Mit dem Flaggschiff Airbus A350-900 fliegt Delta Airlines ab 31. März 2018 von Detroit nach Amsterdam und Shanghai (Foto: Delta Air Lines)

Mit dem Airbus A350-900 fliegt Delta Airlines ab 31. März nach Amsterdam und Shanghai (Foto: Delta Air Lines)

Auf dieses Flugerlebnis warten schon viele Geschäftsreisende und Touristen! Ab 31. März 2018 setzt Delta Air Lines ihr schönstes Flaggschiff Airbus A350-900 planmäßig auf einem der vier täglichen Flüge zwischen dem Detroit Metropolitan Wayne County Airport und Amsterdam-Schiphol ein.

Amsterdam wird damit zur ersten transatlantischen Destination für Deltas A350 und bietet Passagieren in jeder Serviceklasse ein verbessertes Reiseerlebnis während des gesamten Fluges. Delta wird die A350 ab dem 19. April 2018 zudem auf der Strecke Detroit-Schanghai einsetzen.

Mit der Aufnahme von Amsterdam fliegt Delta von DTW aus künftig fünf internationale Ziele mit dem A350 an. Das erste Flugzeug wird seinen Betrieb planmäßig am 30. Oktober 2017 auf der Strecke zwischen Detroit und Tokio-Narita aufnehmen, die Routen nach Seoul, Peking und Schanghai starten am 18. November 2017, 17. Januar 2018 respektive 19. April 2018.

Der Jet ist mit der preisgekrönten Delta One Suite, der vollständig neuen Kabinenklasse Delta Premium Select und einer verbesserten Main Cabin ausgestattet. Delta ist die erste nordamerikanische Airline, die den Airbus A350 einsetzt.

„Aufgrund des verbesserten Kundenerlebnisses und der herausragenden Betriebsleistung, die der Jet mit sich bringt, ist der Einsatz der A350 auf einem der vier täglichen Delta-Flüge zwischen Detroit und Amsterdam ein großer Zugewinn“, so Dwight James, Deltas Senior Vice President – Transatlantic.

James: „Amsterdam ist unser größtes Drehkreuz in Europa und wir freuen uns sehr, dass Kunden von Delta und unserem Joint-Venture-Partner KLM bald in den Genuss dieser gänzlich neuen Delta-Erfahrung zwischen Europa und den USA kommen werden.“

Die Delta Air Lines One Suite im Airbus A350-900 bietet 32 Passagieren größtmöglichen Komfort (Foto: Delta Air Lines)

Die Delta One Suite im Airbus A350-900 bietet 32 Passagieren größtmöglichen Komfort (Foto: Delta Air Lines)

Das sind die Highlights der A350-900 von Delta

Delta One Suite. Die preisgekrönten Delta One Suites bieten bis zu 32 Fluggästen ein privates und persönliches Flugerlebnis mit Türen über die gesamte Höhe für noch mehr Privatsphäre und Komfort. Jede Suite verfügt über einen vollständigen Flachbettsessel mit direktem Zugang zum Gang sowie mehr Stauraum für persönliche Gegenstände, einen größeren Unterhaltungsbildschirm und eine besonders bequeme Polsterung des Sitzes.

Delta Premium Select. Designt mit Fokus auf Komfort, bietet Delta Premium Select den Passagieren mehr Privatsphäre: Bis zu 97 Zentimeter Sitzabstand, eine Sitzbreite von 47 Zentimetern, eine bis zu 18 Zentimeter neigbare Rückenlehne sowie verstellbare Fuß- und Kopfstützen. Dank der verbesserten Kissen, Decken und Wohlfühltäschchen, die den Passagieren alle Reiseutensilien bieten, die sie für einen gemütlichen Flug benötigen, kommen sie gut erholt an ihrer Zieldestination an.

Main Cabin. Passagiere profitieren von kostenlosem Inflight-Entertainment auf HD-Bildschirmen in der Rückenlehne des Vordersitzes, Lademöglichkeiten in jeder Sitzreihe sowie großzügigen Gepäckfächern. Zudem verfügt die A350 über größere Fenster und optimierten Druck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Kabine, damit Fluggäste sich nach einem Langstreckenflug ausgeruhter fühlen.

Das Flugzeug ist mit Hochgeschwindigkeitsinternet von 2Ku ausgestattet, so dass Geschäftsreisende und Urlauber an Bord kostenfrei Messenger-Dienste wie iMessage, WhatsApp oder Facebook Messenger nutzen können.

TRAVELbusiness-Background: Delta Air Lines befördert jährlich fast 180 Millionen Fluggäste. Das Magazin FORTUNE wählte Delta auch 2017 unter die Top 50 der meist geschätzten Unternehmen der Welt sowie zum fünften Mal in fünf Jahren zur angesehensten Fluggesellschaft weltweit.

Bei der jährlichen Airline-Umfrage von Business Travel News lag Delta als erste Fluggesellschaft überhaupt in sechs aufeinander folgenden Jahren auf Platz 1. Delta und die Delta Connection Fluggesellschaften bedienen ein globales Streckennetz von 311 Destinationen in 54 Ländern auf sechs Kontinenten.

Die in Atlanta beheimatete Fluggesellschaft beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter in aller Welt und verfügt über eine Mainline-Flotte von mehr als 800 Flugzeugen. Als Gründungsmitglied der globalen Luftfahrtallianz SkyTeam hat Delta ein branchenweit führendes transatlantisches Joint Venture-Abkommen mit Air France-KLM und Alitalia geschlossen. Ausserdem hat die Fluggesellschaft ein Joint Venture mit Virgin Atlantic gebildet.

Mit den Allianzpartnern bietet Delta von den Drehkreuzen in Amsterdam, Atlanta, Boston, Detroit, Los Angeles, Minneapolis/St. Paul, New York-JFK and LaGuardia, London-Heathrow, Paris-Charles de Gaulle, Salt Lake City, Seattle and Tokio-Narita über 15.000 Flüge täglich an. Delta investierte mehrere Milliarden US-Dollar in die weitere Optimierung von Bordprodukten, Serviceleistungen und Flughafeneinrichtungen.

| Mehr
Drucken   Aktualisiert: 23.10.2017
Sie sind hier: TRAVELbusiness » Airlines » Delta fliegt mit Airbus A350 nach Europa und China

TRAVELbusiness ist ein Medienprodukt von karp | communication company

webdesign by atomicboy - websites | onlineshops | grafikdesign | Powered by WordPress