Modernste Flugzeuge wie der Airbus A380 und bestes Service an Bord, aber der Marktwert von Emirates im Middle-East-Markenranking ist gesunken (Foto: Emirates)

Modernste Flugzeuge wie der Airbus A380 und bestes Service an Bord, aber der Marktwert von Emirates im Middle-East-Markenranking ist gesunken (Foto: Emirates)

Der Glanz ist ab, das Image verblaßt, der Markenwert sinkt! Emirates, die Airline aus Dubai, hat ihre Position als wertvollste Marke in Middle East verloren. Das berichtet das Magazin „Gulf Business“. Im Ranking der Rating Agentur Brand Finance hatte Emirates die Top-50-Liste seit 2010 angeführt.

Der Markenwert der Airline rutschte um 21 Prozent ab auf USD 6,1 Mia. (2016: 7,1 Mia.), somit liegt die Airline im regionalen Vergleich auf Platz zwei hinter der Saudi Telecom Company (STC). Global gesehen wurde sie laut Brand Finance sogar von den US-Carriern American, United und Delta überholt.

Die Golf-Airlines verlieren an Wert

„Letztes Jahr fiel der Halbjahres-Profit von Emirates um 75 Prozent. Der tiefe Ölpreis hat das Spielfeld für internationale Konkurrenten geöffnet, sodass der Wettbewerb verstärkt und die Preise gedrückt wurden“, erklärt Brand-Finance-CEO David Haigh. Zudem habe der starke Dollar die operativen Kosten von Emirates erhöht.

Auch Etihad und Qatar Airways haben schlecht abgeschnitten und sind von Platz 16 auf 20 bzw. von Platz 4 auf Platz 11 abgerutscht, , berichtet das renommierte Schweizer Online-Portal about Travel.

Das ist auch interessant!

Emirates fliegt ab Juni nach Zagreb
Warum will Emirates keine Entschädigung zahlen!
Geschäftsreisen mit Firmenbonusprogramm von Emirates
Emirates fliegt mit A380 von Wien nach Dubai


| Mehr
Drucken   Aktualisiert: 12.04.2017
Sie sind hier: TRAVELbusiness » Airlines » Emirates verliert Spitzenposition im Middle-East-Markenranking

TRAVELbusiness ist ein Medienprodukt von karp | communication company

webdesign by atomicboy - websites | onlineshops | grafikdesign | Powered by WordPress