Start Business Wie Geschäftsreisende in Russland günstig mobil surfen

Wie Geschäftsreisende in Russland günstig mobil surfen

717
4
TEILEN
Mit Germania nach Moskau
Neue Verbindung für Geschäftsreisende und Touristen: Mit der Berliner Fluggesellschaft Germania ab 49 Euroa nach Moskau jetten (Foto: Windrose)

Moskau bei Nacht
Ob in Moskau oder St. Petersburg oder in Sibirien – jetzt können Geschäftsreisende mit einem neuen Internet-Service günstig mit dem Smartphone, iPhone oder iPad mobil surfen. Und das ohne zusätzliche Roaminggebühren (Foto: Windrose)
Ab sofort können Geschäftsreisende jetzt auch in Russland schneller mit dem Smartphone oder Pad surfen. Der neue Goodspeed Dienst in Russland kostet 5,90 Euro pro Tag für einen mobilen Datentransfer von 1 GB. Das macht ihn für intensive Nutzer zu einer attraktiven Alternative. Der mobile Goodspeed Hotspot, der den Service ermöglicht, ist bei Amazon für 269 Euro bzw. 219 britische Pfund erhältlich. Die monatliche Gebühr, die automatische Updates, Kontoabrechnungen und das Destinationsmanagement beinhaltet, beträgt 9,90 Euro.

Ermöglicht wurde das mit einem Kooperationsvertrag zwischen Uros Ltd und Mobile TeleSystems OJSC (MTS), dem führende Mobilfunkanbieter in Russland.

Uros Ltd. ist ein finnischer Dienstanbieter für roamingfreie Internetnutzung. Der Goodspeed-Dienst von Uros ermöglicht jetzt die einfache und kostengünstige Internetnutzung zu Hause und unterwegs ohne Roaminggebühren. Der im September 2012 in Europa eingeführte Dienst soll in den nächsten Jahren weltweit angeboten werden. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter .

Uros-CEO Tommi Uhari: „Sowohl die schwierige Planbarkeit mobiler Internetkosten als auch die oft schlechte Verbindung sind bei Auslandsreisen immer noch ein großes Produktivitätsproblem. Dies ist vor allem beim Aufbau internationaler Geschäftsbeziehungen ein kritisches Thema. Mit den stark wachsenden Verkaufszahlen von Tablet-PCs und Smartphones und der damit steigenden Nutzung mobiler Daten wird sich diese Situation nur noch verschlimmern. Wir freuen uns daher, einen umfassenden Internetservice anbieten zu können, der es erlaubt, auch bei Reisen in Russland unbehindert Daten senden und empfangen zu können.“

Und Sergey Irevli, Abteilungsleiter „Entwicklung und Management Business-Produkte” bei MTS, sagt: „Das Angebot universeller Konnektivität steht bei MTS im Mittelpunkt, damit unsere Kunden die Vorteile der heutigen Technologien voll ausnutzen können. MTS Netze versorgen über 98 Prozent des bewohnten Gebietes in Russland mit 3G-Netzwerk-Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbps. Wir freuen uns, unser qualitativ hochwertiges Daten-Netzwerk jetzt reisenden Mobilfunknutzern aus der ganzen Welt anbieten zu können. Mit dem Beitritt zur Goodspeed Familie und in der Zusammenarbeit mit Uros sind wir Teil einer einzigartigen und innovativen Lösung, die es Geschäftsreisenden ermöglicht, zu Hause, am Arbeitsplatz und auch unterwegs in Verbindung zu bleiben.“

Mehr Beiträge zum Thema:

Sind Apps ein Risikofaktor auf Geschäftsreisen?
Gefahr für KMU: Cyber-Spionage auf dem Vormarsch
Gratis-W-LAN wird Standard in europäischen Hotels
Geschäftsreisen: Mehr Sicherheit beim Mobile Computing
Neue App-Kollektion optimiert Reisekostenmanagement-Prozesse
Airport Security: Neue Technologien sorgen für Wachstum
Erstmals unlimitierte Minuten und SMS im Mobilfunk
Mobile Endgeräte als Lernhelfer bei Weiterbildung
Gratis-Surfen am Flughafen Zürich