Wie wird der Brexit den Hotelmarkt in Spanien beeinflussen? Werden die britischen Urlauber ausbleiben? (Foto: Pufacz, Pixabay)

Wie wirkt sich der Brexit auf den Hotelmarkt in Spanien aus? Werden die Brits ausbleiben? (Foto: Pufacz, Pixabay)

Laut der jüngst veröffentlichten Studie „Summer after Brexit: Holiday Destinations in Spain“ des Hotelimmobilienspezialisten Christie & Co wird ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union voraussichtlich den Hotelmarkt Spaniens nicht ohne Folgen bleiben.

Christie & Co hat im Rahmen seiner Studie Hotelbetreiber und Reiseveranstalter in den bedeutendsten Urlaubsregionen Spaniens befragt.

Im Oktober 2016, vier Monate nach dem britischen Referendum, führte Christie & Co Interviews mit Hotelbetreibern und Reiseveranstaltern in den spanischen Haupturlaubszielen britischer Touristen – den Kanaren, den Balearen sowie der Costa Del Sol.

Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass noch große Unsicherheit über die potentiellen Folgen des Brexit für den spanischen Hotelmarkt herrscht.

Laut den befragten Branchenexperten sind derzeit keine erheblichen Auswirkungen des Brexit-Votums auf das Reiseverhalten britischer Touristen auf dem spanischen Hotelmarkt zu beobachten.

Im Gegenteil: Die Nachfragerekorde des Jahres 2016 wurden sogar noch übertroffen. Allerdings sind sich die Befragten auch einig, dass mögliche Negativfolgen nicht vor 2018 spürbar würden.

Entscheidend sei dabei zudem, wie sich die Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union entwickeln. Aber auch der Kursrückgang des Britischen Pfundes gegenüber dem Euro und die Auswirkungen dieses Wertverlusts auf das Urlaubsbudget britischer Touristen werden eine Rolle spielen.

| Mehr
Drucken   Aktualisiert: 20.03.2017
Sie sind hier: TRAVELbusiness » Hotels » Wird Brexit den Hotelmarkt in Spanien beeinflussen?

TRAVELbusiness ist ein Medienprodukt von karp | communication company

webdesign by atomicboy - websites | onlineshops | grafikdesign | Powered by WordPress