Start News Airlines: USA verbieten E-Zigaretten im Fluggepäck

Airlines: USA verbieten E-Zigaretten im Fluggepäck

888
1
TEILEN
Aus Sicherheitsgründen verbieten die USA künftig E-Zigaretten im aufgegebenen Fluggepäck (Foto: Pixabay)
Aus Sicherheitsgründen verbieten die USA künftig E-Zigaretten im aufgegebenen Fluggepäck (Foto: Pixabay)

Aus Sicherheitsgründen verbieten die USA künftig E-Zigaretten im aufgegebenen Fluggepäck (Foto: Pixabay)
Aus Sicherheitsgründen verbieten die USA künftig E-Zigaretten im aufgegebenen Fluggepäck (Foto: Pixabay)
Neues Verbot für USA-Flugreisende: Sie dürfen künftig keine E-Zigaretten mehr im aufgegebenen Gepäck transportieren. Für leidenschaftliche Raucher ein harter Schlag. Aber es gibt auch eine Ausnahme.

Verbot für E-Zgaretten im Fluggepäck
Verbot für E-Zgaretten im Fluggepäck
Das US-Verkehrsministerium will die neue Regelung innerhalb der nächsten zwei Wochen in Kraft setzen. Der Grund für das neue Verbot sind Sicherheitsbedenken.

Laut Ministerium soll es seit 2009 mindestens 26 Zwischenfälle gegeben haben, bei denen elektronische Zigaretten Feuer gefangen haben.

Am Los Angeles International Airport war im Januar ein Koffer im Gepäckbereich wegen einer überhitzten E-Zigarette in Brand geraten.

Im Handgepäck dürfen laut dem Online-Portal travel-one die elektronischen Glimmstängel weiterhin mit an Bord genommen werden. Benutzt werden dürfen sie jedoch nicht.

Im Sommer hatte bereits die Weltluftfahrtbehörde ICAO die Mitnahme von E-Zigaretten im aufgegebenen Gepäck untersagt.