Start Airlines AIRail hebt jetzt im 30 Minuten-Takt ab

AIRail hebt jetzt im 30 Minuten-Takt ab

1112
2
AIRail im 30-Minutentakt. AIRail verbindet die Stadtzentren von Linz, Salzburg und Graz mit dem Flughafen Wien. Bild zeigt eine Frau mit Kaffeetasse in einem Zugabteil
Ideal für Urlauber und Geschäftsreisende: AIRail verbindet alle 30 Minuten die Stadtzentren von Linz, Salzburg und Graz mit dem Flughafen Wien. (Bild: ÖBB/Harald Eisenberger)

Statt mehr Inlandsflüge, mehr Kooperation mit der Bahn. Austrian Airlines und ÖBB erweitern ihre erfolgreiche Kooperation mit dem AIRail-Produkt, das bereits seit Dezember 2014 eine entspannte Anreise zum Flughafen Wien per Bahn ermöglicht.

AIRail verbindet die Stadtzentren Linz, Salzburg und Graz mit dem Flughafen Wien, um von dort mit Austrian Airlines weiter in die Welt zu fliegen. Das Angebot erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Reisenden.

Um der steigenden Nachfrage zu entsprechen, wird die Frequenz ab dem 10. Dezember 2023 auf der Weststrecke auf einen 30-Minuten-Takt erhöht, was einer durchschnittlichen Steigerung von rund 18 Verbindungen pro Tag entspricht. Nach Graz werden täglich insgesamt 10 Verbindungen in beiden Richtungen angeboten.

Für Austrian Airlines Fluggäste wird die Anreise zum Flughafen Wien mit der erhöhten Frequenz noch komfortabler, wobei auf den Strecken von und nach Linz sowie Salzburg sogar bis zu über 50 Verbindungen pro Tag zur Verfügung stehen.

Mit AIRail erreichen die Fluggäste alle Austrian Destinationen mit nur einem Ticket. Neben der einfachen Buchung, bis hin zum Check-in auf austrian.com, genießen Reisende eine Verbindungsgarantie im Fall von Zugverspätungen oder Zwischenfällen.

Austrian Airlines CEO Annette Mann: „Ich bin überzeugt davon, dass es für jede Reise, je nach individuellem Zeit- und Kostenbudget, das passende Verkehrsmittel oder die richtige Kombination aus Verkehrsmitteln gibt.“

Die Zahlen bestätigen das: „Mehr als 95 Prozent unserer innerösterreichischen Kurzstreckenpassagiere sind Umsteiger, die nach Wien kommen, um von dort aus in die ganze Welt zu fliegen. Das ist der Bereich, in dem wir eng mit der ÖBB zusammenarbeiten. Durch die Erweiterung unseres AIRail-Angebots machen wir das kombinierte Reisen noch attraktiver“, sagt Annette Mann.

ÖBB CEO Andreas Matthä ergänzt: „Mit dem erweiterten AIRail-Angebot bieten wir noch mehr Möglichkeiten, einen Flug flexibel und umweltfreundlich mit einer Bahnfahrt in Österreich zu kombinieren. Mit bis zu 50 Railjet-Verbindungen pro Tag von und nach Linz bzw. Salzburg und 10 Railjet-Verbindungen von und nach Graz ist der Zug ideal für die Anreise zum Flughafen Wien.“

Die AIRail-Vorteile auf einen Blick

Zusätzlich zum Flug können Austrian Airlines Gäste im Rahmen des Miles & More Programms auch für AIRail-Strecken Meilen sammeln.

Im ÖBB Railjet profitieren Fahrgäste von kostenfreiem WLAN und einem Snack-Gutschein, der im Zugrestaurant eingelöst werden kann.

Austrian Business-Class Gäste genießen im Zug den Komfort der 1. Klasse und haben außerdem freien Zugang zur ÖBB-Lounge vor der Abfahrt.

Mehr zum Thema

ÖBB-Chef will Bahn und Luftfahrt vernetzen
Bahnreisende haben auch Fahrgastrechte!
BahnBonus mit Vorteil für Business People
Wie pünktlich ist die Bahn tatsächlich?

Sie möchten mehr über Bahnreisen erfahren? Sie interessieren sich für Business & Travel? Hier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!