Start Airlines Alaska Airlines: Boarding nur mit Fingerabdruck

Alaska Airlines: Boarding nur mit Fingerabdruck

844
0
TEILEN

Keine Bordkarte mehr, sondern nur mehr mit einem Fingerabdruck in das Flugzeug einsteigen. So will Alaska Airlines den Boarding-Prozess am Boden beschleunigen. Endziel ist es für Alaska Airlines, die Bordkarte abzuschaffen. Dafür müssen die Passagiere bereits beim Check-in auf einem Scanner ihre Prints hinterlassen, außerdem werden auch die Augen gescannt.

Die Fingerabdrücke werden dann beim Einstieg ins Flugzeug überprüft. Durch den neuen Boarding-Prozess soll erheblich Zeit gespart werden. Die Fluggesellschaft führt derzeit nach Berichten einiger US-Medien einen entsprechenden Test mit Hilfe zahlreicher Vielflieger am Flughafen im kalifornischen San Jose durch, berichtet das Online-Portal TravelOne.

Alaska Airlines nutzt eine entsprechende Technologie bereits in vier Lounges. In den ersten Testphasen sind aber noch einige technische Schwächen aufgetreten, außerdem bestehen noch Unsicherheiten wegen möglicher Hackerangriffe.