Start Airlines Austrian Airlines: Der Flug aus der Krise dauert noch

Austrian Airlines: Der Flug aus der Krise dauert noch

1182
0

Die Krise dauert an, der Sanierungskurs dauert noch an. Die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines Group beförderte im Oktober rund 1,04 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Plus von 0,9 Prozent. Das Angebot gemessen in ASK war um 3,7 Prozent größer als im Jahr zuvor. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 5 Prozent gestiegen. Die Auslastung der Flüge ist um 1 Prozentpunkt auf 80 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis Oktober 2013 beförderte die Austrian Airlines rund 9,6 Millionen Passagiere. Das sind um 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Grund dafür ist, dass Austrian Airlines die Kapazität in diesem Zeitraum gezielt um 3,7 Prozent zurückgenommen hat.

Im Rahmen der Flottenharmonisierung hat die heimische Fluglinie die Flotte um bis zu fünf Mittelstreckenflugzeuge reduziert. Zusätzlich hat sie im Zeitraum Jänner bis Oktober 2013 bis zu zwei Langstreckenflugzeuge weniger eingesetzt und mit der neuen Kabine ausgestattet. Die Passagierkilometer (RPK) sind um 2,3 Prozent zurückgegangen. Die Auslastung (=Passagierfaktor) verbesserte sich gegenüber Vorjahr um 1,1 Prozentpunkt auf 78,9 Prozent.

Karsten Benz, Chief Commercial Officer von Austrian Airlines: „Wir haben im Oktober unsere Auslastung weiter gesteigert. Gerade unser Langstreckennetz entwickelt sich hervorragend. Die Langstrecken-Kabine kommt bei unseren Kunden sehr gut an.“

  • Die Europa-Fakten
  • Im Oktober 2013 sind 885.800 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 0,4 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist geringfügig um 0,2 Prozentpunkte auf 77,6 Prozent zurückgegangen.

    Im Zeitraum Jänner bis Oktober 2013 sind in Europa rund 8,3 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Minus von 0,8 Prozent. Die Auslastung ist um 1,6 Prozentpunkte auf 77,4 Prozent gestiegen.

  • Die Interkontinental-Fakten
  • Im Oktober 2013 hat Austrian Airlines um 3,7 Prozent mehr Passagiere befördert als im Vorjahr. In Summe sind 151.900 Passagiere auf Interkontinental-Flügen mit Austrian Airlines geflogen. Die Auslastung ist um 2 Prozentpunkte auf 82,2 Prozent gestiegen.

    Im Zeitraum Jänner bis Oktober 2013 sind rund 1,4 Millionen Passagiere auf Interkontinental-Flügen mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 5,8 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 0,6 Prozentpunkte auf 80,5 Prozent gestiegen.

    Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann schreiben Sie uns. Hier unsere E-Mail-Anschrift: redaktion@travelbusiness.at

    Sie wollen mehr über Airlines & Airports, Hotels & Resorts, Geschäftsreisen & Tourismus, Business & Leisure erfahren? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen TRAVELbusiness-Newsletter und Sie erhalten einmal im Monat die interessantesten Themen auf einen Blick.

    Redaktion: Georg Karp/TRAVELbusiness