Start Airlines Ethiopian Airlines: Expansionskurs in Europa

Ethiopian Airlines: Expansionskurs in Europa

2279
0
Ethiopian Airlines expandiert: Bild zeigt ein Flugzeug der Ethiopian Airlines auf dem Rollfeld des Pariser Flughafens
Ethiopian Airlines: Afrikas erfolgreichste Fluglinie expandiert in Europa (Bild: Lucas Slow, Flickr, Paris CDG Airport)

Afrikas größte Airline expandiert auf dem Flughafen Wien: Seit 22. Mai 2023 bedient Ethiopian Airlines vier wöchentliche Flüge nach Kopenhagen. Zusätzlich zu den bestehenden Strecken nach Addis Abeba und Brüssel.

Die Nationalfluglinie Äthiopiens verbindet die beiden europäischen Hauptstädte wöchentlich mit einer Boeing 787 Dreamliner. Ein Highlight für Passagiere: In weniger als zwei Stunden fliegt man von Wien im bequemen Langstreckenflugzeug nach Kopenhagen.

„Die Expansion von Ethiopian Airlines in Wien beweist Vertrauen in die Leistungsfähigkeit unseres Flughafens als internationales Drehkreuz. Neun Jahre nach der Aufnahme der Addis Abeba-Route bedient Äthiopiens Flag-Carrier nun neben Brüssel auch eine Verbindung nach Kopenhagen. Damit steigt das Angebot an komfortablen Flugverbindungen in Wien“, so Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

„Kopenhagen auf dem Flughafen Wien zu eröffnen, der ein dichtes Netz an europäischen Destinationen sowie Langstreckenflüge zu vielen Zielen und nach Afrika bietet, freut uns sehr. Mit der Aufnahme dieses Fluges wird Kopenhagen zu einem wichtigen Gateway für Ethiopian Airlines in Nordeuropa und Südskandinavien“, sagt Lemma Yadecha Gudeta, CCO von Ethiopian Airlines.

Dank des ausgedehnten Streckennetzes von Ethiopian Airlines in Afrika verbessert der neue Flug die Flugverbindungen zwischen Europa und Afrika und fördert damit den Handel, den Tourismus und die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Kontinenten. Mit Kopenhagen bedient die Airline insgesamt 21 Ziele in Europa

Sowohl Geschäftsreisende als auch Touristen profitieren von den vielfältigen Verbindungen und optimal abgestimmten Flugplänen der Ethiopian Airlines Group. Sie können von Wien aus sechsmal pro Woche direkt zu unserem umfangreichen Netzwerk von 63 Destinationen in Afrika fliegen.

„Darüber hinaus bieten wir Passagieren, die von Wien aus direkt nach Kopenhagen in Skandinavien fliegen, noch mehr Erreichbarkeit und Komfort. An Bord bieten wir unseren Fluggästen zwei 23 kg Freigepäckstücke, eine köstliche Mahlzeit und die herzliche äthiopische Gastfreundschaft. Der Flughafen Wien dient als strategisches Drehkreuz, das Afrika mit Osteuropa und nun auch mit Skandinavien verbindet“, betont Saba G. Kassaye, General Manager von Ethiopian Airlines für Österreich und Osteuropa.

Die Flugverbindung wird jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag bedient. Ethiopian Airlines hebt dabei immer morgens gegen 7:00 Uhr Richtung Kopenhagen ab und landet am selben Tag gegen 21:00 Uhr wieder in Wien. Die Flugzeit zwischen Wien und Kopenhagen beträgt weniger als zwei Stunden.

Kopenhagen ist Hauptstadt Dänemarks und beliebte touristische Destination. Das wahrscheinlich bekannteste Nationalsymbol der Stadt: Die kleine Meerjungfrau an der Uferpromenade der Langelinie, die ihr Vorbild im gleichnamigen Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen findet.

Ethiopian Airlines zur besten Airline Afrikas gekürt

Ethiopian Airlines wurde 1945 als nationale Airline Äthiopiens gegründet und ist heute die größte Fluggesellschaft Afrikas. Die Airline mit Sitz und Basis in Addis Abeba betreibt weltweit über 150 Destinationen mit einer Flotte von 144 Flugzeugen, die in Kürze auf 178 erweitert wird. 

Äthiopiens Flag-Carrier ist Star Alliance Member und vielfach ausgezeichnete Fluglinie: Im Jahr 2022 verlieh Skytrax die Awards für „Best Airline in Africa“, „Best Business Class Airline in Africa“, „Best Business Class Onboard Catering in Africa” und „Best Economy Class Airline in Africa“ an Ethiopian Airlines. 

Die Flotte von Ethiopian umfasst hochmoderne und umweltfreundliche Flugzeuge wie den Airbus A350, die Boeing 787-8, die Boeing 787-9, die Boeing 777-300ER, die Boeing 777-200LR, die Boeing 777-200 Freighter und die Bombardier Q-400 Double Cabin mit einem durchschnittlichen Flottenalter von sieben Jahren.

Ethiopian führt derzeit einen 15-Jahres-Strategieplan mit der Bezeichnung Vision 2035 durch, der darauf abzielt, die führende Luftfahrtgruppe in Afrika mit sieben Geschäftsbereichen zu werden: Ethiopian International Services, Ethiopian Cargo & Logistics Services, Ethiopian MRO Services, Ethiopian Aviation Academy, Ethiopian ADD Hub Ground Services, Ethiopian Airports Services und Ethiopian Express Services (Domestic).

Mehr zum Thema

Ethiopian Airlines: Business-Vorbild in Afrika
Der Flugverkehr und die nachhaltige Zukunft
In Äthiopien wird der beste Kaffee serviert

Sie möchten mehr über Ethiopian Airlines erfahren? Sie interessieren sich für ReisetippsHier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!