Start Airlines Fluglinie Air Astana baut ihr Streckennetz aus!

Fluglinie Air Astana baut ihr Streckennetz aus!

1320
1
TEILEN
Die kasachische Fluggesellschaft Air Astana darf seit 2014 ohne Flugbeschränkungen alle Airports in der EU anfliegen
Die kasachische Fluggesellschaft Air Astana darf seit 2014 ohne Flugbeschränkungen alle Airports in der EU anfliegen

Air Astana erweitert Streckennetz
Die kasachische Fluggesellschaft Air Astana erweitert ihr Streckennetz im Winterflugplan und bietet ideale Verbindungen für Geschäfts- und Privatreisende nach Osteuropa, Russland und Asien
Geschäftsreisende mit Destinationen in Osteuropa, Russland und Asien erhalten ab Dezember mit Air Astana mehr und bessere Flugverbindungen in die ehemaligen GUS-Staaten. Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans hat ihren Winterflugplan ausgebaut und fliegt jetzt zu mehr als 60 Städten in 18 Ländern.

Anzeige

Die kasachische Airline bedient Ziele in Europa, Asien, in den ehemaligen GUS-Staaten, dem Kaukasus und im Nahen Osten. Allein in Russland stehen Destinationen wie Kazan, Omsk, Moskau, Novosibirsk, Samara, St. Petersburg und Yekaterinburg im Flugplan.

Hinzu kommen Baku (Aserbaidschan), Tiflis (Georgien), Bishkek (Kirgistan), Dushanbe (Tadschikistan), Kiew (Ukraine) und Taschkent (Usbekistan).

Das Streckennetz innerhalb Kasachstans, dem neuntgrößten Land der Welt, umfasst zwölf Städte: Almaty, Astana, Aktau, Atyrau, Aktobe, Karaganda, Kostanay, Kyzylorda, Oskemen, Pavlodr, Shymkent und Zhezkazgan.

Das asiatische Angebot wird am 15. Dezember 2014 um die Route Astana-Bangkok erweitert. Der Flug komplettiert die bestehende Verbindung zwischen Almaty und der thailändischen Hauptstadt. Gleichzeitig wächst die Strecke Almaty-Delhi auf sieben Flüge pro Woche, basierend auf dem Codeshare-Abkommen mit Air India.

Eine spezielle Tarifvereinbarung ermöglicht es Air Astana-Passagieren, über Neu-Delhi jedes Inlandsziel von Air India sowie weitere sieben internationale Destinationen anzusteuern.

Von Frankfurt am Main bestehen unverändert tägliche Nonstop-Verbindungen in die hochmoderne kasachische Hauptstadt Astana und nach Almaty mit zahlreichen weiteren direkten Verbindungen zu Destinationen innerhalb Kasachstans und darüber hinaus. Österreichischen Kunden stehen Zubringerflüge mit Austrian Airlines sowie Lufthansa nach Frankfurt zur Verfügung.

Codeshare-Partner von Air Astana sind Asiana Airlines, Austrian Airlines, Etihad Airways und Turkish Airlines. Die Fluggesellschaft verfügt ferner über 96 weitere Interline-Abkommen und 39 Sondertarifvereinbarungen mit anderen Airlines.

Background: Air Astana ist ein Joint Venture zwischen Kasachstans National Wealth Fund Samruk Kazyna und BAE Systems mit einem jeweiligen Aktienanteil von 51 und 49 Prozent. Die Airline verfügt aktuell über eine Flotte mit 30 Flugzeugen der Muster Boeing 767-300ER, Boeing 757-200, Airbus A320, und Embraer E190 mit einem Durchschnittsalter von 5,3 Jahren.

Air Astana ist die erste Luftverkehrsgesellschaft der früheren GUS-Staaten und Osteuropas, die 2012, 2013 und 2014 mit 4 Sternen vom Bewertungsunternehmen Skytrax als beste Airline in Zentralasien und Indien ausgezeichnet wurde. Zum wiederholten Mal wurde Air Astana von der IATA durch den International Safety Audit (IOSA) und EASA part 145 zertifiziert.

Reiseführer Kasachstan
Reiseführer Kasachstan
TRAVELbusiness-Linktipp:
Kasachstan: Einreise mit Air Astana einfacher

TRAVELbusiness-Lesetipp: Kasachstan, eines der größten Länder der Erde, ist als Reiseziel nahezu unbekannt. Dabei hat das zentralasiatische Land neben faszinierenden Steppenlandschaften auch Hochgebirgs- und Küstenlandschaften zu bieten. In den Bergregionen des Altaj- und des Tien-Schan-Gebirges, aber auch an riesigen Steppenseen und wilden Flüssen kommen besonders Naturliebhaber und Individualtouristen auf ihre Kosten.

Neben der Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und den umfangreichen Servicetipps enthält der Reiseführer Kasachstan (Verlag Trescher) ausführliche Informationen zu Geschichte und Kultur des Landes. Der Guide ist ein idealer Begleiter für Geschäfts- und Privatreisende, die mehr über das Land erfahren möchten.