Start Airlines Germanwings: Jetzt alle Tarife und Extras buchbar

Germanwings: Jetzt alle Tarife und Extras buchbar

1079
0
TEILEN
Germanwings Tarife und Extras sind über Amadeus komplett buchbar
Jetzt können Reisebüros alle Tarife und Zusatzleistungen von Germanwings für ihre Kunden buchen. Der BEST-Tarif von Germanwings bietet ab 149 Euro sowohl Geschäfts- als auch Privatreisenden besonderen Komfort: Sitzplatz in den Reihen 1-3 (auf der gesamten Airbusflotte), freien Nebensitz, zwei Gepäckstücke, Priority Check-in und Priority-Boarding, Loungezugang, reserviertes Handgepäckfach und Catering à la carte (Foto: Germanwings)

Germanwings Tarife und Extras sind über Amadeus komplett buchbar
Jetzt können Reisebüros alle Tarife und Zusatzleistungen von Germanwings für ihre Kunden buchen. Der BEST-Tarif von Germanwings bietet ab 149 Euro sowohl Geschäfts- als auch Privatreisenden besonderen Komfort: Sitzplatz in den Reihen 1-3 (auf der gesamten Airbusflotte), freien Nebensitz, zwei Gepäckstücke, Priority Check-in und Priority-Boarding, Loungezugang, reserviertes Handgepäckfach und Catering à la carte (Foto: Germanwings)
Reisebüros können jetzt mit mehr Umsatz rechen. Denn mit einer branchenweit einmaligen Vereinbarung wird Germanwings die erste Airline, die zusätzlich zum klassischen E-Ticketing über Amadeus Light Ticketing buchbar ist.

Germanwings und Amadeus haben eine neue Vereinbarung unterzeichnet, die es der Airline ermöglichen wird, all ihre veröffentlichten Tarife und die am häufigsten nachgefragten Zusatzleistungen über Reisebüros zu vertreiben.

Werbung

Die Lufthansa-Tochter bietet bisher eine begrenzte Auswahl an Tarifen über Amadeus an, die über das klassische E-Ticketing buchbar sind.

Dank der neuen Vereinbarung wird Germanwings die weltweit erste Airline, die ihre gesamte veröffentlichte Tarifstruktur zusätzlich über Amadeus Light Ticketing zur Verfügung stellt.

Werbung

Damit können Reisebüros ab September Amadeus E-Ticketing und Light Ticketing als Buchungsweg für diese Fluggesellschaft nutzen. Die Anbindung an Amadeus Light Ticketing erfolgt über eine XML-Schnittstelle und ermöglicht die Buchbarkeit sowohl von Low-Cost- als auch von Hybrid-Airlines mit den gewohnten Prozessschritten.

„Wir freuen uns, künftig die gesamte Bandbreite unserer Tarife über die innovative Kombination aus Amadeus Light Ticketing und klassischem E-Ticketing bereitstellen zu können“, sagt Christian Hein, Senior Vice President E-Commerce, Sales and Distribution bei Germanwings.

Hein: „Dank unserer branchenweit einzigartigen Vereinbarung mit Amadeus wird es Reisebüro-Mitarbeitern möglich sein, unseren gemeinsamen Kunden sowohl für einfache Punkt-zu-Punkt-Flüge wie auch für kombinierte Reisen mit unseren Partner-Airlines stets eine große Tarifvielfalt anzubieten. Außerdem haben sie Zugriff auf Zusatzleistungen, mit denen sie die Flüge auf die Anforderungen ihrer Kunden zuschneiden können. Damit wird es für Reisebüros einfacher und attraktiver denn je, Germanwings über Amadeus zu buchen.“

„Es ist wunderbar, unsere bestehende Beziehung zu Germanwings auszubauen, um Reisebüros ein umfassendes Angebot zur Verfügung zu stellen“, sagt Holger Taubmann, Senior Vice President Distribution bei Amadeus.

Taubmann: „Wir registrieren eine wachsende Zahl von Low-Cost- und Hybrid-Carriern, die ihre Tarife und Zusatzleistungen über unser weltweites Netz von Reisebüros vertreiben. Damit stehen ihnen ertragsstarke Kundensegmente offen, beispielsweise Geschäftsreisende. Außerdem können sie ihren Passagieren Auswahl, Mehrwert und eine maßgeschneiderte Reise bieten – über dieselben Buchungsprozesse wie klassische Fluggesellschaften. Das ist ein Gewinn für alle.“

Ab September 2014 werden sowohl der Spartarif BASIC, der Standardtarif SMART als auch der Komforttarif BEST, Punkt-zu-Punkt- und kombinierte Verbindungen mit anderen Airlines sowie eine breitere Auswahl von Zusatzleistungen über Amadeus buchbar sein:

• BASIC: Der Germanwings Spartarif umfasst den Flug, die Mitnahme von Handgepäck sowie die Möglichkeit, Meilen zu sammeln. Er ist nicht mit anderen Airlines kombinierbar. Dieser Tarif stand bisher nicht über Amadeus zur Verfügung und wird künftig ausschließlich über Amadeus Light Ticketing buchbar sein.

Die Tarife SMART und BEST werden sowohl über Amadeus Light Ticketing als auch über das klassische E-Ticketing angeboten:

• SMART: Der Standardtarif enthält neben den oben genannten Leistungen bereits die wichtigsten Zusatzangebote. Dazu zählen ein Gepäckstück à 23 kg, ein Imbiss und ein Getränk an Bord sowie eine kostenfreie Sitzplatzreservierung.

• BEST: Der hochwertige Komforttarif für Geschäfts- und anspruchsvolle Privatreisende enthält neben dem Flug eine große Auswahl von Zusatzleistungen, unter anderem zwei Gepäckstücke à 23 kg, à la carte Catering Catering an Bord, einen Sitzplatz in den vorderen Reihen mit freiem Nebenplatz und viele Priority-Services am Boden, inklusive Lounge-Zugang.

Auch die flexiblen Tarifoptionen SMART Flex und BEST Flex werden verfügbar sein. Sie erlauben Reisenden die kostenfreie Umbuchung oder Stornierung.

Germanwings gehört zu den mehr als 70 Low-Cost-Carriern, die ihre Angebote über das Amadeus GDS vertreiben. Reisebüros in mehr als 200 Märkten auf der ganzen Welt sind an Amadeus angeschlossen.

Background: Germanwings gehört zu den erfolgreichsten Low-Cost-Fluggesellschaften in Europa und hat sich als Qualitäts-Airline unter den Low-Cost-Carriern positioniert. Zu günstigen Preisen fliegt die Airline von den Standorten Köln/Bonn, Stuttgart, Berlin-Tegel, Hamburg, Hannover, Düsseldorf und Dortmund zu über 110 Zielen auf dem europäischen Kontinent, in Israel und Nordafrika.

Das Marken- und Produktkonzept ermöglicht allen Gästen zugeschnitten auf ihre persönlichen Bedürfnisse das „Fliegen à la carte“.

Mit den drei Tarifen BEST, SMART und BASIC können sich Geschäftsreisende und andere Fluggäste vom reinen Flug ohne Zusatzleistungen bis hin zum hochwertigsten Flugangebot, das es derzeit für innereuropäische Low-Cost-Flugverbindungen gibt, ihr individuelles Paket zusammenstellen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Lufthansa: Neue Premium Economy Class buchbar
Wie die Cloud Prozesse an Flughäfen verändern wird
Lufthansa Group fliegt zu 301 Zielen in 102 Ländern
Airlines und Airports müssen viel mehr zusammenarbeiten
Luftfahrt in der Krise: Rote Zahlen, grüne Ziele
Verrechnen Airlines Zusatzgebühren über Gebühr?