Start Airlines Air France und KLM mit mehr Flügen nach Ostafrika

Air France und KLM mit mehr Flügen nach Ostafrika

1633
0
Air France und KLM fliegen öfter nach Ostafrika
Air France und KLM fliegen öfter nach Ostafrika

Air France und KLM fliegen öfter nach Ostafrika
Geschäftsreisen: Air France und KLM fliegen jetzt öfter nach Ostafrika im Codeshare mit Kenya Airways
Fluggäste von Air France und KLM aus Österreich können dreimal täglich nach Nairobi fliegen, einmal via Paris-Charles de Gaulle mit einem von Kenya Airways durchgeführten Codeshare-Flug sowie via Amsterdam-Schiphol mit jeweils einem von KLM und Kenya Airways durchgeführten Kooperationsflug.

Die Route Paris-Charles de Gaulle – Nairobi wird von Kenya Airways im Codeshare mit Air France nun mit einem B787 Dreamliner bedient. Der B787 Dreamliner ist bezüglich Aerodynamik, Design und Technologie auf dem neuesten Stand und bietet im Vergleich zu anderen Langstreckenflugzeugen eine um 20 Prozent bessere Kraftstoff-Effizienz.

Werbung

Air France-KLM und Kenya Airways sind historische Partner

Das Codeshare-Abkommen zwischen Air France KLM und Kenya Airways ermöglicht den Anschluss zu 20 weiteren Destinationen via Nairobi, einem wichtigen Drehkreuz in Ostafrika. Das Netzwerk von KLM erweitert sich dadurch um Dar-es-Salaam, Kilimandscharo, Entebbe, Kigali, Lusaka und Harare.

Folgende Verbindung ab Österreich mit diesem Flug steht zur Verfügung:

Montags, mittwochs, freitags und sonntags:

  • AF 1557 Wien-Paris CDG ab 07.05 an 09.15
  • AF 8002 Paris CDG-Nairobi ab 10.55 an 20.25
  • Dienstags, donnerstags, samstags und sonntags:

  • AF 8003 Nairobi-Paris CDG ab 23.05 an 06.20+1
  • AF 1556 Paris CDG-Wien ab 10.00+1 an 12.05+1