Start Airlines Kambodscha bekommt eine zweite Fluggesellschaft

Kambodscha bekommt eine zweite Fluggesellschaft

1362
1
TEILEN

Kambodscha: Angkor Wat
Kambodscha erweitert sein Flugangebot mit einer zweiten staatlichen Fluggesellschaft, um Geschäftsreisenden und Touristen bessere Anreisemöglichkeiten – zum Beispiel nach Angkor Wat – anbieten zu können (Foto: McKay-Savage/Wiki Commons)
Jetzt ist es beschlossene Sache: Kambodscha erhält mit Cambodia Airlines eine zweite Fluggesellschaft, die die Nationalflagge tragen wird. Geplant sind Inlandsflüge ab Juni und internationale Flüge ab Oktober dieses Jahres. Geleast werden hierfür zunächst zwei Flugzeuge des Typs Bombardier Dash 8 und zwei Airbus A321. Geplant sind bis zu 22 Maschinen. Die neue Airline wird eine wichtige Rolle bei der Unterstützung des Wirtschaftswachstums und des Tourismus in Kambodscha spielen.

Cambodia Airlines wurde von der kambodschanischen Royal Group, die unter anderem Hotels, Medien- und Telekommunikationsfirmen betreibt, und dem philippinischen San Miguel Konzern gegründet, der mehrheitlich an Philippine Airlines beteiligt ist.

Die neue Luftverkehrsgesellschaft wird den einzigen Direktflug zwischen Phnom Penh und Manila anbieten und mit den Flügen von Philippine Airlines vernetzt sein. Weitere Flugziele wurden noch nicht bekannt gegeben.

Mehr als 20 ausländische Fluglinien fliegen nach Kambodscha. Das Drehkreuz des bestehenden Nationalcarriers Cambodia Angkor Air, Phnom Penh International Airport, wickelte im Jahr 2012 über zwei Millionen Passagiere ab, 13 Prozent mehr als 2011.

Der Flughafen Phnom Penh sowie die Flughäfen in den touristischen Städten Siem Reap und Sihanoukville werden im Rahmen einer Konzession durch Cambodia Airports betrieben. Der Betreiber, mehrheitlich in Besitz der französischen Vinci Gruppe, plant Ausgaben von fast USD 150 Millionen (ca. EUR= 115.000) für eine Kapazitätsverdoppelung der Flughäfen, um bis 2015 jährlich fünf Millionen Passagiere abwickeln zu können.

Mehr Beiträge zum Thema Asien:

Anantara eröffnet zweites Hotel in Yunnan
Mehr Besucher im asiatisch-pazifischen Raum
Air China fliegt ab Juni täglich Beijing-Stockholm
Air China verbessert weltweit ihre Transfer-Gepäckabfertigung
Österreich Werbung setzt auf Zukunftsmarkt Asien
Mit dem Asien Airpass zu 235 Destinationen
Attraktive Alternativen für Zentralvietnam