Start Airlines Modernisierungsschub für SAS-Langstreckenflotte

Modernisierungsschub für SAS-Langstreckenflotte

1500
1
TEILEN
Neue SAS Business Class
Die neue SAS Business Class auf der Langstrecke bietet den Passagieren mehr Komfort

Neue SAS Business Class
Die aufgepeppte SAS Business Class bietet Passagieren auf der Langstrecke viel Beinfreiheit und Komfort
Neue Sitze, neues Entertainment-System und WLAN-Zugang: Scandinavian Airlines (SAS) modernisiert die Innenausstattung ihrer Langstreckenflotte und bietet so mehr Komfort für Geschäftsreisende und Touristen.

Insgesamt sieben SAS-Flugzeuge vom Typ Airbus A330/A340 erhalten ein attraktives Kabinen-Upgrade. Die Inneneinrichtung ist ultra-modern, sie bietet mit den neuen Sitzen in den drei Serviceklassen SAS Business, SAS Plus (Premium Economy) und SAS Go und größeren Kabinenkomfort.
Werbung

Um die Flüge für Passagiere noch angenehmer zu gestalten, wird ein neues On-Demand-Unterhaltungssystem mit großen HD-Bildschirmen und WLAN-Zugängen in allen Klassen installiert.

Die Materialien und die Farbgebung in den neuen Kabinen wurden so ausgewählt, dass sie eine gemütliche und entspannende Atmosphäre schaffen.

SAS Business Class-Sitz mit Bettfunktion
Der neue SAS Business Class-Sitz mit Bettfunktion und Bettwäsche von Hästens
Alle Sitze in der SAS Business haben direkten Zugang zum Gang und lassen sich für einen maximalen Komfort komplett flach stellen.

Die Bettwäsche kommt von Hästens, dem ältesten Bettenhersteller in Schweden, um Geschäftsreisenden ein hochwertiges Schlaferlebnis zu bieten.

Das Design der Sitze in den Serviceklassen SAS Go und SAS Plus umfassen großzügige Staumöglichkeiten, und schaffen so extra Raum.

„Die Reisenden werden in unseren neuen Kabinen ein völlig neues Reiseerlebnis genießen. Das neue Interieur erfüllt dabei speziell die Bedürfnisse von Vielfliegern und verbessert unser Angebot erheblich“, sagt Rickard Gustafson, Präsident und CEO von SAS.

Das erste Flugzeug mit der neuen Kabinenausstattung wird voraussichtlich Anfang 2015 in Betrieb genommen. Der Großteil der SAS-Langstreckenflotte wird innerhalb von zwölf Monaten folgen. Zu den SAS-Langstrecken gehören derzeit Flüge nach New York, Chicago, Washington, San Francisco, Peking, Shanghai, Tokio und Houston (ab August 2014).

Investitionen in die Langstreckenflotte

Bereits im Juni 2013 hatte SAS angekündigt, die gesamte Langstreckenflotte in den nächsten Jahren zu erneuern. Ein Teil der Flotte wird modernisiert und ab Herbst 2015 durch zusätzliche neue Flugzeuge ergänzt.

Die Änderungen sind wie folgt: Kabinen-Upgrade in sieben Airbus A330/A340; vier neue Airbus A330-300, die 2015 und 2016 ausgeliefert werden; acht Airbus A350-900, die ab 2018 ausgeliefert werden, sowie eine Option auf weitere sechs Flugzeuge dieses Typs.

Hier die Details zur neuen Kabinenausstattung auf der SAS-Langstrecke:

SAS Go
Konfiguration: 2-4-2
Sitzabstand: 78,7 cm/ 81,2 cm.
On-Demand-Unterhaltungssystem mit 9-Zoll-HD-Bildschirmen.
Eine Steckdose pro Sitzpaar sowie individueller USB-Anschluss.
WLAN-Zugang.

SAS Plus
Konfiguration: 2-3-2
Sitzabstand : 93.9 cm/ 96.5 cm.
On-Demand-Unterhaltungssystem mit 12-Zoll-HD-Bildschirmen.
Steckdose sowie USB-Anschluss an jedem Sitz.
WLAN-Zugang.

SAS Business
Konfiguration: 1-2-1
Direkter Zugang von allen Plätzen zum Gang.
Full-Flat-Sitze mit mindestens 196 cm Länge.
Massagefunktion in den Sitzen.
On-Demand-Unterhaltungssystem mit 15-Zoll-HD-Bildschirmen.
Steckdose sowie USB-Anschluss an jedem Sitz.
WLAN-Zugang.

Background: Über die Drehkreuze Kopenhagen, Stockholm und Oslo bietet SAS ein umfassendes Streckennetz innerhalb Skandinaviens und Nordeuropas sowie Verbindungen nach Asien und in die USA an.