Start Airlines Überflüge rund um die Ukraine behindert

Überflüge rund um die Ukraine behindert

827
0
Überflüge im Luftraum rund um die Ukraine werden durch den Krieg behindert
Überflüge im Luftraum rund um die Ukraine werden durch den Krieg behindert (Foto: Pixabay)

Die Luftfahrt rund um die Ukraine bekommt die Auswirkungen zu spüren: Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat den kommerziellen Flugverkehr dort zum Erliegen gebracht und den Überflug der benachbarten Republik Moldau verhindert. Auch an den Grenzen der Ukraine, Russlands und Weißrusslands sind die Überflüge stark gestört.

Eurocontrol hat die Veränderungen bei den Überflügen zwischen Mitte Februar, also vor der Invasion, und Mitte März untersucht. DieBeispiele Litauen und Ungarn veranschaulichen, was auf breiterer Ebene tatsächlich geschieht.

Litauen hat fast 200 Überflüge pro Tag verloren (-46 %). Mehr als die Hälfte dieses Rückgangs (rund 110 Flüge pro Tag) ist darauf zurückzuführen, dass der Flugverkehr von und nach Russland, insbesondere von Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich, eingestellt wurde. Polen, Lettland und viele andere Länder haben aus dem gleichen Grund weniger Überflüge.

Flüge zwischen der Türkei und Russland finden weiterhin statt, wurden aber um etwa 30 % reduziert. Litauen hat etwa 18 Flüge pro Tag hinzugewonnen, da es sich weiter westlich hält, um Weißrussland zu umgehen. Dieser begrenzte Anstieg wird durch die Verringerung der Überflüge von und nach Asien mehr als ausgeglichen, auch weil Weißrussland geschlossen ist.

Veränderungen in Prozentsätzen von Überflügen zwischen 14. Februar 2022 und 14. März (Karte: Eurocontrol)

Die Flüge zwischen Deutschland und China nehmen um 10 % zu, aber die europäischen Fluggesellschaften fliegen nach Süden, z. B. über Georgien, und die außereuropäischen Fluggesellschaften, die noch den russischen Luftraum nutzen, halten sich weiter nördlich und fliegen über Estland und Lettland anstatt über Litauen, das täglich 25 Überflüge von und nach Nordostasien und 20 von und nach Süd- und Südostasien verliert.

Der verbleibende Rückgang für Litauen ist darauf zurückzuführen, dass Kurzstreckenflüge, z. B. von Finnland und Estland nach Deutschland, weiter nach Westen, weg von der Exklave Kaliningrad, verlegt werden, so dass 18 tägliche Überflüge von Litauen nach Schweden verlegt werden.

Die Zunahme der Überflüge in Ungarn um 29 % (290 pro Tag) ist zu einem großen Teil auf die Verlagerung von Flügen nach Asien und in den Nahen Osten weiter nach Süden zurückzuführen, was jedoch nur etwa ein Drittel der Veränderung ausmacht (100 Flüge pro Tag).

Die Flüge von und nach Rumänien haben im letzten Monat erheblich zugenommen, wobei für Ungarn etwa 70 Flüge pro Tag hinzukamen; dabei handelt es sich größtenteils um ein „organisches“ End-to-End-Wachstum und nicht um Umleitungen.

Zu den weiteren, kleineren Zuwächsen bei den Überflügen für Ungarn gehören die erwähnte Verbindung zwischen der Türkei und Russland sowie andere skandinavische und baltische Verbindungen, die nun die Ukraine meiden.

Sie möchten mehr über Luftfahrt erfahren? Sie interessieren sich für Reisetipps & GeschäftsreisenHier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!