Start Business Wovor Frauen auf Reisen sich sehr fürchten

Wovor Frauen auf Reisen sich sehr fürchten

2004
0
Wovor Frauen auf Reisen Angst haben: Bild zeigt eine Frau, die ihren roten Pullover bis zur Nase hochgehoben hat, weil sie sich fürchtet
Wenn Frauen auf Geschäftsreise gehen, dann fährt immer die Angst mit (Bild: JJ Jordan auf Unsplash)

Frauen auf Reisen fühlen sich sehr oft nicht sicher. Die Hälfte der von BCD Travel befragten weiblichen Reisenden gibt an, dass sie sich vor sexueller Belästigung, Übergriffen und Entführungen fürchten, wenn sie beruflich unterwegs sind.

Ein von unseren Research & Intelligence- und Global Crisis Management-Teams zusammengestellter Research Snapshot befasst sich mit der weiblichen Wahrnehmung von Risiken auf einer Geschäftsreise: Wo sich Frauen am wenigsten sicher fühlen, was sie bei Geschäftsreisen befürchten und welche Maßnahmen sie ergreifen, um sich sicher zu fühlen.

Die Erkenntnisse wurden im Rahmen einer Umfrage zum Travel Risk Management unter 674 Reisenden gesammelt. Die vollständige Umfrage untersuchte die Erfahrungen von Travel Managern und Einkäufern bei der Erstellung und Verwaltung von TRM-Programmen ihrer Unternehmen, einschließlich Maßnahmen, die die Gesundheit, Sicherheit und den Schutz von Geschäftsreisenden unterwegs verbessern können.

Fünfzig Prozent (50 %) der befragten Frauen machen sich am meisten Sorgen über Gewaltverbrechen wie sexuelle Belästigung, Übergriffe und Entführung auf Geschäftsreisen, aber nur 9 % tragen auf Reisen Selbstverteidigungsmittel bei sich. Vierundvierzig Prozent (44 %) machen sich Sorgen über Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die die direkte Folge der COVID-19-Pandemie sein könnten.

Wo sich Frauen am wenigsten sicher fühlen

Sechzig Prozent (60 %) der Frauen fühlen sich am wenigsten sicher, wenn sie auf der Straße unterwegs sind. Die drei am wenigsten sicheren Erfahrungen sind das Autofahren an unbekannten Orten (56 %) und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (47 %) oder von Taxis oder Mitfahrdiensten (47 %). Vierundsechzig Prozent (64 %) der befragten Frauen vermeiden es, nachts zu Fuß zu gehen, und 80 % vermeiden es, Wertsachen bei sich zu tragen.

Unternehmen sollten sicherstellen, dass die Reisenden über die Richtlinien des Unternehmens für das Management von Reiserisiken und Maßnahmen zur Krisenbewältigung informiert sind. Arbeitgeber können die Sicherheitsbedenken der Reisenden zerstreuen, indem sie Sicherheitstrainings anbieten, die das Situationsbewusstsein, die Sicherheit im Straßenverkehr und die kulturellen Umgangsformen abdecken, sowie Briefings und Informationen vor Reiseantritt.

Mehr zum Thema

Wenn Frauen auf Geschäftsreise gehen
Was Frauen auf Dienstreisen wissen sollten
Mehr Sicherheit und Betreuung auf Reisen!
Geschäftsreisende Frauen buchen anders als Männer
DIN ISO 31030: Wozu brauche ich denn das?
Warum Frauen beruflich weniger verreisen
Frauen lieben nachhaltige Geschäftsreisen

Sie möchten mehr über Frauenreisen & Reisesicherheit erfahren? Sie wollen über Geschäftsreisen informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben up to date!