Start Business LCC sieht Business Travel im Rückenwind

LCC sieht Business Travel im Rückenwind

2017
0
LCC signalisiert Aufwind im Business Travel. Bild, zeigt Frau am Flughafen, die auf ihren Flug wartet
Beim LCC Corporate Day in Frankfurt waren positive Signale zu hören (Foto: Gustavo Fring, Pexels)

Auf dem LCC Corporate Day in Frankfurt herrschte gute Stimmung: Mehr als 60 Business Travel Partner, Key Account Manager und Sales Manager von Lufthansa City Center (LCC) holten sich im Fraport Conference Center neue Impulse und Ideen für ihren Alltag. Die Erwartungen an 2023 sind groß.

Schon das vergangene Jahr hatte LCC über den Erwartungen abgeschlossen und startet auch jetzt voll durch. „Das Jahr läuft vielversprechend an. Wir werden das Vor-Corona-Niveau voraussichtlich schneller erreichen als geplant“, sagt LCC Chef Markus Orth.

Als Ziel formulierte er, „den Vorsprung als bester Mittelstandsdienstleister konsequent auszubauen. Neben dem ganzheitlichen Travel Management mit den wichtigen Faktoren Duty of Care, Nachhaltigkeit und Expense widmen wir uns dieses Jahr auch verstärkt Mobilitäts-Dienst- leistungen.“

Rückenwind für LCC und die gesamte Business Travel-Branche verbreiteten auch die Keynote-Speaker beim Corporate Day. Christoph Kutt, Analyst bei der DZ BANK, fasste den Trend mit einem Wort zusammen: „Aufatmen!.“ 

Seinen Analysen zufolge entspannen sich globale Lieferketten spürbar, sinke die Inflation deutlich und nähere sich die Zinserhöhungsphase dem Ende. Letztlich alles Faktoren, die positiv für die Geschäftsreise sind.

Einen Trend zur weltweiten Erholung im Business Travel beleuchtete Oliver Wagner, CEO von AirPlus International, in seiner Keynote. Wie das Thema Mobility an Relevanz gewinnt, erläuterte Knut Krösche, Head of Digital Business & Mobility Services von der Volkswagen-Tochter CARIAD.

Krösche gab auch einen Einblick in die Pläne für das digitale LCC-Geschäftsreise-Tool Voya, das CARIAD vergangenes Jahr kaufte, zukunftsweisend aufstellt und als internationale Mobilitätsplattform weiterentwickelt.

In Workshops arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv an neuen Konzepten. „Wir haben viele Best Practise-Beispiele ausgetauscht und allen neue Impulse gegeben“, sagt Stefan Pagel, Bereichsleiter Corporate Travel bei LCC.

Mit der Lufthansa diskutierten die Travel Manager über die Fokusthemen 2023, allen voran über NDC-Tarife und SAF. Als einzige TMC bietet Lufthansa City Center seit Mai seinen mehr als 13.000 Firmenkunden spezielle SAF-Pakete an, für die Unternehmen ein für die CO2-Bilanzierung anerkanntes Scope 3 fähiges Zertifikat über die entsprechende Emissionsreduktion erhalten.

Lufthansa City Center (LCC) ist mit rund 500 Büros in 90 Ländern und einem Gesamtumsatz von rund 5,4 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2019) das weltweit größte unabhängige Franchise-Unternehmen im Reisebüromarkt.

LCC ist in den Bereichen Leisure (Touristik) und Corporate (Geschäftsreisen) aktiv. Zur Kette von inhabergeführten Reisebüros mittlerer Größe gehören allein in Deutschland 270 Büros mit rund 2.000 Mitarbei- tern. Weltweit beschäftigt das Reisebüronetzwerk etwa 4.300 Mitarbeiter. 

Mehr zum Thema Business Travel

Geschäftsreisetrends, auf die es ankommt
Digitale Lösungen für Businessreisen gefragt
Geschäftsreisen-Policy und ihre Auswirkungen
Mehr Verantwortung für Geschäftsreisende
Masters of Travel: Prioritäten und Trends

Sie möchten über Geschäftsreisen erfahren? Sie wollen über Travel Management informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben up to date!