Start Business Profiles On Demand: Was steckt dahinter?

Profiles On Demand: Was steckt dahinter?

540
0
TEILEN
Profiles On Demand: Einzelne Daten des Geschäftsreisenden werden aus Umbrella direkt in externe Anwendungen eingespielt (Foto: Geralt, Pixabay)
Profiles On Demand: Einzelne Daten des Geschäftsreisenden werden aus Umbrella direkt in externe Anwendungen eingespielt (Foto: Geralt, Pixabay)

Mit der API Profiles On Demand löst Umbrella ein komplexes Problem. Denn mit dieser Anbindung haben Kunden jederzeit Zugriff auf ihre Profildaten. Aber sie brauchen keine eigene Datenbank mit Reisenden-Informationen entwickeln und pflegen. Dazu sind mit der Speicherung der Daten in Umbrella alle Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erfüllt.

Einzelne Reisenden-Profile werden aus Umbrella direkt in externe Anwendungen eingespielt. Praktische Beispiele dafür sind unter anderem

  • die Visa-Antragsformulare von Viselio
  • das Webformular für Reiseanträge eines grossen Firmenkunden.
  • Umbrella-Entwicklungsleiter Remo Räber erklärt, was dafür benötigt wird (die Anforderungen sind minimal) und wie lange die Aufschaltung dieser Funktionalität braucht. Helmut Pilz stellte die Frage.

    Worum handelt es sich bei Profiles On Demand?
    Nehmen wir doch Viselio oder den Reiseantrag als Beispiel: Der Geschäftsreisende, Travel Assistant oder Travel Agent ruft im Visa- oder Reiseantrag sein Profil auf. Dabei greift er direkt und in Echtzeit auf Umbrella Faces zu. Alle Profildaten werden in die entsprechenden Felder im Formular eingespielt. Natürlich stehen ihm nur solche Daten zur Verfügung, für die auch die entsprechende Autorisierung hat.

    Wie läuft so ein Profiles-on-demand Projekt mit Umbrella ab?
    Zuerst werden die Anforderungen in einem Telefonat geklärt und ein dezidierter Ansprechpartner auf Kundenseite bestimmt. Danach bekommt der Kunde Zugang zu einem Testsystem sowie die detaillierte Dokumentation unserer JSON-Schnittstelle. Sobald die Entwicklung fertig entwickelt und getestet ist, muss sie noch durch uns abgenommen werden. Damit stellen wir unter anderem sicher, dass die Verbindung die Performance unserer Server nicht beeinträchtigt.

    Wie lange dauert die On-Demand Anbindung?
    Das hängt natürlich davon ab, wie schnell der jeweilige Kunde die Anbindung an unsere JSON-Schnittstelle umsetzt. Die Entwicklung an sich ist in wenigen Tagen erledigt, aber mitunter dauert es aufgrund anderer Prioritäten dann doch länger. Bei Umbrella benötigen wir etwa einen Tag für die Abnahme und das Freischalten der Anbindung.

    Gibt es neben Visa- und Reiseanträgen noch weitere Use-Cases?
    Es gibt bereits eine Reihe weiterer Anfragen. Bei den erwähnten Anwendungen handelt es sich um Online-Formulare. Dieses Konzept kann aber durchaus auch für ganze Buchungsplattformen angewandt werden. Wir könnten auch Profil-spezifische Daten in ein CRM oder in eine ähnliche Anwendung einspielen.

    Behält der Betreiber einer Buchungsplattform die Rechte an den Profildaten?
    Natürlich, denn die Daten gehören immer dem Kunden. Umbrella ist nur ein reiner Auftragsverarbeiter.


    Sie möchten mehr über Technologie im Travel Management erfahren? Sie wollen über Geschäftsreisen informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben mit unserem Newsletter up to date!