Start Business Was tun beim Notfall auf einer Dienstreise?

Was tun beim Notfall auf einer Dienstreise?

2565
1
TEILEN
Unternehmen brauchen ein effizientes Reiserisiko- und Notfall-Management für ihre Mitarbeiter (Foto: Archiv, Fotolia)
Unternehmen brauchen ein effizientes Reiserisiko- und Notfall-Management für Mitarbeiter (Foto: Archiv, Fotolia)

Montageauftrag in Toronto, Kundentermin in Kiew, Zulieferabstimmungen in Bangkok. Viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) agieren bereits seit Jahren erfolgreich international. Dafür reisen deren Mitarbeiter routiniert in die ganze Welt. Doch stets begleiten die Geschäftsreisenden das Risiko für einen Notfall wie ein unsichtbarer Schatten.

Die fachliche Expertise der Unternehmen ist ein hart erarbeitetes Markenzeichen; die Mitarbeiter werden kontinuierlich fachlich weitergebildet und liefern im In- wie Ausland eine überzeugende Qualität.

Politische Instabilität in Bangkok, Brexit-Proteste, angespannte Situationen in Russland und China, Grenzkontrollen in Südosteuropa – viele Faktoren beeinflussen das sichere Reisen von Mitarbeitern und begründen den Bedarf an einer umfassenderen Vorbereitung für einen Notfall.

Der Abschluss einer Versicherung ist nur ein Baustein auf dem Weg zur Erfüllung der Fürsorgepflichten eines Unternehmens. Es gilt die Mitarbeiter und die eigenen Strukturen im Unternehmen auf etwaige Zwischenfälle vorzubereiten, um im Notfall handlungsfähig zu sein.

Erfüllt ein Unternehmen seine Fürsorgepflichten nicht, kann dies kostspielige Folgen haben. Unter anderem können Schadensersatzansprüche für Mitarbeiter entstehen. Besonders für Klein- und Mittelständler kann dies existenzbedrohend werden.

Im permanenten Konkurrenzkampf um Fachkräfte kann daher die umfassende Betreuung auf internationalen Geschäftsreisen ein wichtiger Pluspunkt für ein Unternehmen sein. Auch so zeigen Unternehmen die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern und steigern die Motivation.

Für einen Notfall auf der Reise vorbereitet sein!

Ob in New York, Bangkok oder Kapstadt: Das Risiko reist mit. Nur wer gut vorbereitet ist, kehrt von der Geschäftsreise auch unversehrt zurück (Foto: yyyyy???)
Ob in New York, Bangkok oder Kapstadt: Das Risiko reist mit. Nur wer auf einen Notfall gut vorbereitet ist, kehrt von der Geschäftsreise auch unversehrt zurück (Foto: Christine Roy, Unsplash)

Ein Reiserisiko- und Notfall-Management ist bei internationalen Reiseaktivitäten also unerlässlich. Dazu zählen unter anderem die passende Vorbereitung der reisenden Mitarbeiter, maßgeschneiderte Notfall- und Sicherheitsplanungen sowie spezifische Länder- und Risikoinformationen.

Zusätzlich sollte ein Unternehmen immer wissen, wo sich reisende Mitarbeiter gerade befinden und wie sie erreicht werden können. Warnmeldungen bei relevanten Ereignissen ermöglichen darüber hinaus ein schnelles Handeln.

Dabei gilt es nicht, die Verantwortung vollends an einen Drittanbieter abzugeben, sondern auch die Strukturen und das Personal innerhalb des eigenen Unternehmens zu stärken.

Firmen zahlen oft unbewusst mehrfach und bei verschiedenen Dienstleistern für nahezu identische Leistungen. Eine genaue Prüfung der Gegebenheiten und Bedarfe ist an dieser Stelle sinnvoll und kann Kosten sparen.

Die KSK-Travel GmbH unterstützt Unternehmen bei der spezifischen Bedarfsanalyse, beim Aufbau eines umfassenden internen Reiserisiko-Managements und damit auch bei der Einhaltung ihrer Fürsorgepflichten.

Die Bereitstellung von Länderinformationen, Risikoanalysen, Handlungsempfehlungen und Kulturhinweisen gehört dabei ebenso zum Angebot wie Schulungen und Sensibilisierung Reiseübersichten, Warnmeldungen und die Unterstützung beim Notfall-Management. Alle Leistungen richten sich nach den genauen Anforderungen Ihres Unternehmens. So schaffen Sie Sicherheit in Ihrem Unternehmen, vermeiden unnötige Kosten und behalten die Kontrolle! (Advertorial)

Das könnte Sie auch noch interessieren!

Sicherheit auf Dienstreisen ist mangelhaft
Fürsorgepflichten-Leitfaden für Travel Manager
Fürsorgepflicht: Sind Unternehmen überfordert?
Wohlbefinden von Reisenden ist wichtig!


Sie möchten mehr über Sicherheit auf Geschäftsreisen erfahren? Sie wollen über Reisetipps informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben up to date!