Start Hotels 230 Hotels für Geschäftsreisende und Urlauber

230 Hotels für Geschäftsreisende und Urlauber

1031
0
TEILEN
Gut gebettet sollen sich Geschäftsreisende und Urlauber in den Best Western Hotels fühlen. Ein neuer Guide stellt 230 Hotels zum Träumen und Wohlfühlen vor (Foto: BW)
Gut gebettet sollen sich Geschäftsreisende und Urlauber in den Best Western Hotels fühlen. Ein neuer Guide stellt 230 Hotels zum Träumen und Wohlfühlen vor (Foto: BW)

Best Western stellt den neuen Hotel Guide 2016 für Geschäftsreisen, Kurztrips und Urlaubsreisen vor – erstmals mit Best Western Hotels in zehn europäischen Ländern: Deutschland, Luxemburg, Liechtenstein, Schweiz, Österreich, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

So präsentieren sich im frisch gestalteten Gesamtkatalog der Gruppe 230 individuelle Urlaubs- und Stadthotels mit den drei Marken Best Western, Best Western Plus und Best Western Premier, die Gästen beste Orientierung bei der Hotelauswahl geben.

Die privat geführten Best Western Hotels befinden sich sowohl in allen Metropolen wie beispielsweise Berlin, Wien, Prag, Zürich und Zagreb als auch in Ferienregionen der jeweiligen Länder. Ob Seminarhotel im Grünen, zentral gelegenes Hotel in der Stadt oder Urlaubshotel am Meer – Best Western hat für jeden Anlass das passende Hotel.

Die Übersichtskarten des knapp 170-seitigen Hotelkatalogs ermöglichen den Geschäftsreisenden und Urlaubern eine schnelle Orientierung in den Städten und Ballungszentren. Darüber hinaus beinhaltet der Katalog ausführliches Kartenmaterial mit einer Übersicht aller Standorte in den zehn Ländern, Informationen zum Kundenbindungsprogramm Best Western Rewards sowie alle wichtigen Nummern und Daten für eine schnelle Hotelreservierung weltweit.

Zehn Länder: Neue Hotels in Urlaubsregionen und Metropolen

Mit der Zusammenführung von 230 Best Western Hotels in zehn Ländern, die der Hotel Guide 2016 bietet, erhalten Gäste eine noch größere Auswahl in den europäischen Destinationen auf einen Blick. Rund 50 Best Western Hotels sind damit neu im Angebot der Best Western Hotels Central Europe GmbH, darunter neun Häuser in Deutschland, die erst seit kurzem zur Marke gehören.

Hier gibt es mit dem Best Western Plus Ostseehotel Waldschlösschen in Prerow an der Ostsee unter anderem ein neues Ferienhotel am beliebten Darß. Neue Stadt- und Tagungshotels der Marke finden sich etwa in Dreieich bei Frankfurt, Wuppertal, Aalen, Neuss, Königsbrunn bei Augsburg und Ratingen. Zudem wird Mitte 2016 das künftige Best Western Hotel The K Munich Unterfoehring eröffnen – ein Neubau, der Kurz-, Urlaubs- und Geschäftsreisende rund um Bayerns Hauptstadt ansprechen soll.

Das BEST WESTERN PLUS Hotel Goldener Adler im österreichischen Innsbruck präsentiert sich nach insgesamt sieben Umbauphasen nun mit frisch renovierten Zimmern (Foto: BW)
Das Best Western Plus Hotel Goldener Adler im österreichischen Innsbruck präsentiert sich nach insgesamt sieben Umbauphasen nun mit frisch renovierten Zimmern (Foto: BW)
Für Geschäftsreisende und Touristen in Österreich bietet der neue Best Western Hotel Guide 2016 elf Häuser an, darunter in Metropolen wie Wien, Graz und Innsbruck als auch in Ferienregionen wie Kitzbühel und Salzburg.

Die Schweiz hält mit 20 Best Western Hotels ebenfalls eine Auswahl an passenden Unterkünften bereit, zum Beispiel von Zürich über Luzern, Bern und Lausanne bis hin nach Zermatt und Lugano.

Slowakei, Slowenien und Tschechien bieten Best Western Hotels beispielsweise in Bojnice, Bled, Ljubljana, Brünn und Prag, während Ungarn mit zwei Standorten in Budapest und dem 50 Kilometer davon entfernten Székesfehérvár, direkt am Seeufer, vertreten ist. Zu guter Letzt finden Reisende auch im kroatischen Zagreb die passende Unterkunft.

Neue Unternehmensstruktur mit rund 230 Hotels

Seit Anfang 2016 organisieren sich die Best Western Hotels mit einer neuen Unternehmensstruktur in Zentraleuropa. Durch den Zusammenschluss drei einzelner Best Western Länderorganisationen in Europa betreut die neue Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn/Deutschland nun die Häuser in den zehn Ländern Deutschland, Luxemburg, Liechtenstein, Schweiz, Österreich, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Weiterhin gibt es Best Western Regionalbüros in Wien und Bern. So können künftig – nicht mehr durch Ländergrenzen beschränkt – die bestehenden und neuen Märkte besser betreut und gemeinsam größere Synergien in der Gruppe individueller Hotels geschaffen werden.