Start Hotels Kongress-Hochburg Maritim Hotel Magdeburg

Kongress-Hochburg Maritim Hotel Magdeburg

1859
4
TEILEN
Das Maritim Hotel Magdeburg ist idealer Partner für Kongresse und Tagungen sowie Feierlichkeiten in privatem oder geschäftlichem Rahmen (Foto: Maritim AG)
Das Maritim Hotel Magdeburg ist idealer Partner für Kongresse und Tagungen sowie Feierlichkeiten in privatem oder geschäftlichem Rahmen (Foto: Maritim AG)

Das Maritim Hotel Magdeburg ist idealer Partner für Kongresse und Tagungen sowie Feierlichkeiten in privatem oder geschäftlichem Rahmen (Foto: Maritim AG)
Das Maritim Hotel Magdeburg ist idealer Partner für Kongresse und Tagungen sowie Feierlichkeiten in privatem oder geschäftlichem Rahmen (Foto: Maritim AG)
Das Maritim Hotel und Congress Centrum Magdeburg ist die „Nr. 1“ in Sachsen-Anhalt für Tagungen und Veranstaltungen. Am 15. August 1995 wurde es offiziell eröffnet, schon wenige Tage später fand im neuen Maritim Hotel Magdeburg der erste Kongress mit 500 Teilnehmern statt.

Das Haus bietet im größten Saal mit 1.299 Quadratmetern Kapazitäten für bis zu 1.600 Personen – und ist mit 514 eleganten Zimmern und Suiten, drei Sälen und 15 weiteren Tagungsräumen das größte Hotel Magdeburgs.

Das Maritim Hotel Magdeburg ist idealer Partner für Kongresse und Tagungen sowie Feierlichkeiten in privatem oder geschäftlichem Rahmen, aber auch für Vereins-und Sportveranstaltungen.

Im Saal Maritim mit Bühne finden bis zu 1.550 Personen Platz, der Saal Otto-von-Guericke mit Bühne ist für Veranstaltungen bis 500 Personen geeignet.

Dazu stehen 16 weitere hervorragend ausgestattete Konferenzräume von 25 bis 235 qm zur Wahl. Alle Veranstaltungsräume des Hotels verfügen über Tageslicht und sind mit Klimaanlage ausgestattet.

Die Hotelgeschichte begann im Oktober 1993, als das „Hotel International“ aus DDR-Zeiten abgerissen und in nur 22 Monaten Bauzeit von der Maritim Hotelkette am selben Standort ein neuer, moderner Hotelkomplex errichtet wurde.

Über zwei Millionen Gäste checkten seitdem im Maritim Hotel Magdeburg ein, 18,4 Millionen Frühstücksgäste wurden begrüßt und 800 Auszubildende auf ihr Berufsleben vorbereitet.

Die Hoteliers haben in den vergangenen 20 Jahren zahlreiche Prominente aus Politik, Sport und Unterhaltung im Maritim Hotel Magdeburg empfangen: Von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, den Ex-Kanzlern Dr. Helmut Kohl und Gerhard Schröder über Franz Beckenbauer und Boris Becker bis hin zu Otto Waalkes, Helene Fischer und Andrea Berg.

Mit 178 Beschäftigten ist das Maritim Hotel und Congress Centrum Magdeburg auch bedeutender Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Der Magdeburger Dom ist das älteste Bauwerk der Gotik auf deutschem Boden. Er wurde ab 1207 als Kathedrale des Erzbistums Magdeburg gebaut und im Jahr 1363 geweiht (Foto: Wiki Commons)
Der Magdeburger Dom ist das älteste Bauwerk der Gotik auf deutschem Boden. Er wurde ab 1207 als Kathedrale des Erzbistums Magdeburg gebaut und im Jahr 1363 geweiht.

Der Dom ist Grabkirche Ottos des Großen (Otto I.), erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und zusammen mit Otto von Guericke Namenspatron der „Ottostadt Magdeburg“ (Foto: Wiki Commons)

Magdeburg ist die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt. Die Stadt an der Elbe ist eines der drei Oberzentren von Sachsen-Anhalt und steht mit rund 240.000 Einwohnern auf der Liste der Großstädte in Deutschland unter den ersten Vierzig. Das Wahrzeichen ist der Magdeburger Dom.

Erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 805, ging die Christianisierung der Slawen vom Erzbistum Magdeburg aus, das Otto I. im Jahr 968 begründete, erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und zusammen mit Otto von Guericke Namenspatron der heutigen „Ottostadt Magdeburg“.

Im Mittelalter erlangte die Hansestadt große Bedeutung durch das gleichnamige Stadtrecht und war im Spätmittelalter eine der größten deutschen Städte und Zentrum der Reformation. Nach der völligen Verwüstung im Dreißigjährigen Krieg wurde Magdeburg zur stärksten Festung des Königreichs Preußen ausgebaut und 1882 mit über 100.000 Einwohnern zur Großstadt erklärt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Magdeburg erneut schwer getroffen und nach dem Luftangriff Mitte Januar 1945 90 Prozent der Altstadt, 15 Kirchen und weite Teile der Gründerzeitviertel total zerstört.

  • TRAVELbusiness-Lektüretipps: Klicken Sie auf die Cover, um mehr über die Bücher zu erfahren.

  • Das könnte Sie auch interessieren:
    MICE und KMU: Innovativer Service von Maritim
    Maritim baut in Amsterdam ein Mega-Kongresshotel