Start News Balearen: Hotelsteuer und Benimmregeln!

Balearen: Hotelsteuer und Benimmregeln!

1587
1
Balearen: Hotelanlage auf Mallorca
Eine neeue Urlaubersteuer gibt es ab 1. Juni auf den Balearen-Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera – eine sogenannte Übernachtungssteuer (Foto: Pixabay)

Jetzt ist es fix, jetzt werden die Urlauber auf den Balearen wieder zur Kassa gebeten: Touristen auf Mallorca müssen ab 1. Juli tiefer in die Tasche greifen – und zwar in den Hotels. Das Parlament in Palma de Mallorca hat die Einführung einer Touristenabgabe definitiv beschlossen. Pro Person und Nacht wird damit eine Übernachtungssteuer von EUR 0,25 bis 2,00 fällig. Die genaue Höhe richtet sich nach der Art der jeweiligen Unterkunft. In der Nebensaison wird der Betrag halbiert. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind von der Abgabe befreit. Sie soll von den Hoteliers bei Ankunft oder Abreise der Gäste in Rechnung gestellt und ans Finanzamt abgeführt werden.

Die neue Regelung betrifft nicht nur Mallorca, sondern auch die Inseln Menorca, Ibiza und Formentera. Die Balearen-Regierung hofft auf Steuereinnahmen von EUR 50 bis 80 Mio. im Jahr. Damit will sie zum einen das touristische Angebot verbessern, zum anderen sollen Mittel darin fliessen, den Massentourismus umweltverträglicher zu machen.

Laut der Mallorca Zeitung protestiert der Hotelverband Fehm gegen dieses Gesetz: „Das ist ein direkter Angriff auf die weltweite Konkurrenzfähigkeit der Balearen-Inseln.“ Was mit den Einnahmen aus der Touristensteuer geschieht, bleibt vorerst ein Geheimnis der Regierung.

Außerdem haben die Überlandbusse auf Mallorca neue Benimmregeln. So plant das Verkehrskonsortium auf Mallorca, Fahrgästen den Zutritt zu verweigern, die nur Badehose oder Bikini tragen. Andererseits soll die Mitnahme von Haustieren probeweise gestattet werden, zunächst allerdings nur auf zwei oder drei kürzeren Linien. Und: In den Bussen soll weder Essen noch Trinken gestattet sein – Ausnahme stilles Wasser. Damit die Fahrgäste ihre Ruhe haben, soll zudem weder die Mitnahme von Radios erlaubt werden, noch Hintergrundmusik laufen. Na, das kann ja heiter werden auf Mallorca!