Start News Rabatt für Hotelgäste statt Provision für Buchungsportale

Rabatt für Hotelgäste statt Provision für Buchungsportale

1801
2

Nach einem sehr erfolgreichen Auftakt in Deutschland ist das Buchungsportal Reise-10.at ab sofort in Österreich aktiv und zeigt, wie sich Hotels gegen die Provisionsmissstände der Branche stark machen können. Das neue Buchungsportal ist eine Initiative von Hoteliers und für Hoteliers als Reaktion auf steigende Provisionsforderungen der marktführenden Hotelbuchungsportale.

Gründer und Hotelier Wolfgang Heidel: „Gemeinsam sind wir unabhängig und stark. Wir schaffen neue Strukturen, die uns den direkten und ehrlichen Buchungskontakt mit dem Gast ermöglichen.“

Mit zehn Prozent Rabatt für den Gast den fairen Wettbewerb stärken

Das Portal funktioniert nach folgendem Prinzip: Auf jede Buchung über das Portal erhält der Hotelgast als via E-Mail eingetragenes Club-Mitglied einen zehnprozentigen Rabatt. Das Buchungsportal selbst erhebt keinerlei Provision. So können die Clubhotels den Nachlass unmittelbar an ihre Gäste weitergeben.

Um die Unkosten für Pflege der Seite zu decken, wird für die Reise-10.at-Mitgliedschaft lediglich ein Jahresbeitrag von 98 Euro fällig. „Als Mitglied eines Clubs, wie wir ihn anbieten, muss kein Hotelier Sorge haben, wegen seiner Anmeldung von etablierten Buchungsportalen ausgeschlossen zu werden“, sagt Wolfgang Heidel. „Wir stellen lediglich eine Alternative zu ihnen dar.“

Da der Kunde darüber hinaus seine Buchung mit dem Hotel und nicht mit dem Portal abschließt, erhält das Hotel auch den unmittelbaren Kontakt zu seinen Gästen. Dies gewährleistet die Kundenbindung und Dienstleistung, die die großen Buchungsportale den Hotels vorenthalten. Auf diese Weise besteht via reise-10.at die Möglichkeit, den Vertrieb kostengünstiger, effektiver und nachhaltiger zu organisieren. Rund 1.300 Hotels in Österreich, Deutschland und in der Schweiz machen beim neuen Rabatt-Portal mit.

Unkompliziertes Angebot für den Vertrieb

„Keiner von uns weiß, wie weit die großen Buchungsportale ihre Provisionen künftig noch anheben werden. Aus dieser Spirale einen Ausweg für die Hotels zu finden und zugleich den Gästen ein attraktives Angebot zu machen, diese Gründungsidee steckt hinter Reise-10.at“, sagt Hotelier Wolfgang Heidel. Eine Alternative zu den Buchungsportalen mit ähnlicher Breitenwirkung fehlte bislang.

Zum Procedere: Name und E-Mail-Adresse genügen, um sich anzumelden. Eine leicht zu navigierende Suchfunktion führt den Gast zu den teilnehmenden Clubhotels der gewünschten Destination. Der Gast bucht seine Reise direkt beim Hotel und bezahlt an der Hotelrezeption – als Reise-10.at-Clubmitglied minus zehn Prozent Rabatt. Unternehmer Wolfgang Heidel, der hinter der Initiative steht, ist selbst Hotelinhaber.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann schreiben Sie uns. Hier unsere E-Mail-Anschrift: redaktion@travelbusiness.at

Sie wollen mehr über Airlines & Airports, Hotels & Resorts, Geschäftsreisen & Tourismus, Business & Leisure erfahren? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen TRAVELbusiness-Newsletter und Sie erhalten einmal im Monat die interessantesten Themen auf einen Blick.

Redaktion: Georg Karp/TRAVELbusiness