Start News Italien schafft Immobiliensteuer wieder ab

Italien schafft Immobiliensteuer wieder ab

1586
0

In Italien wird die umstrittenen Immobiliensteuer zum Jahresende allen Sparplänen zum Trotz wieder abgeschafft. Das teilte der sozialdemokratische Regierungschef Enrico Letta in Rom mit. Die Steuer auf den ersten Wohnsitz war von Lettas Vorgänger Maria Monti eingeführt worden.

Die Einnahmeausfälle in Höhe von vier Milliarden Euro sollen über Kürzungen bei den öffentlichen Ausgaben sowie Steuererhöhungen an anderer Stelle kompensiert werden. Steuererhöhungen soll es keine geben. Die Aussetzung der IMU gilt nur für die erste Immobilie.

Die Abschaffung der Steuer erfolgt auf Druck des früheren Regierungschefs Silvio Berlusconi. Seine Partei Volk der Freiheit (PdL) hatte zuletzt damit gedroht, die Regierungskoalition mit den Sozialdemokraten und der Zentrumspartei platzen zu lassen, sollte die Steuer nicht gestrichen werden.