Start News Markenimage Deutschlands ist wieder Spitze

Markenimage Deutschlands ist wieder Spitze

267
0
Markenimage von Deutschland ist Spitze: Bankenmetropole Frankfurt am Main
Das Markenimage Deutschlands: Kein anderes Land erzielte bislang sechs Mal in Folge die Spitzenposition bei der Erhebung des NBI (Foto: Francesco Carovillano, DZT)

Welches Reiseland hat das beste Markenimage? Antwort: Deutschland. Denn laut dem Anholt Ipsos Nation Brands Index (NBI) 2022 belegt Deutschland zum sechsten Mal in Folge und insgesamt zum achten Mal seit 2008 die Spitzenposition im globalen Markenimage-Ranking von 60 Ländern.

Damit hält Deutschland einen Rekord: Kein anderes Land erzielte bislang sechs Mal in Folge die Spitzenposition iseit der erstmaligen Erhebung des NBI im Jahr 2008. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen in diesem Jahr Japan und Kanada.

Damit kann das Reiseland Deutschland auch unter volatilen Rahmenbedingungen wie Inflation, Wirtschaftskrise, Nachwirkungen der Corona-Pandemie und geopolitischer Konflikte im Wettbewerb der Nationen auf ein ausgezeichnetes Image aufbauen. 

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) über das Markenimage: „Angesichts der aktuellen Herausforderungen wird der Wettbewerb der Destinationen deutlich schärfer. Umso wichtiger ist ein zuverlässig starkes Image. Der NBI gibt uns in der analytischen Aufbereitung und Verbindung mit weiteren Studien wertvolle Hinweise zur strategischen Ausrichtung unseres evidenzbasierten Marketings. So werden wir im kommenden Jahr mit unseren zentralen Handlungsfeldern Digitalisierung und ökologische Transformation die Positionierung des Reiselandes Deutschland als nachhaltiges Reiseziel weiter vorantreiben.“ 

In den touristisch relevanten Facetten des NBI 2022 kann Deutschland im Markenimage vor allem mit „Historic Buildings“, „Vibrant Cities“ und „Contemporary Culture“ (jeweils Rang 7) sowie „Cultural Heritage“ (Platz 9) punkten.

Diese für das Reiseziel Deutschland wichtigen Assets unterstützen die Profileigenschaften, die die Umfrageteilnehmer mit der Destination verbinden: 42 Prozent assoziieren mit der Tourismusdestination Deutschland das Prädikat „Educational“, 32 Prozent „Fascinating“ und 30 Prozent „Exciting“.

Zahlreiche weitere aktuelle Untersuchungen bestätigen angebots- und nachfrageseitig die hervorragende Positionierung Deutschlands als nachhaltige Destination im internationalen Wettbewerb. 

So belegt Deutschland im SDG-Index, der die Fortschritte von Ländern bei der Erreichung der UN-Klimaziele abbildet, Platz 6, im Travel & Tourism Development Index des World Economic Forum Platz 5 und im YouGov Travel & Tourism Sustainability Ranking in allen europäischen Ländern einen Platz unter den Top 10. 

In einer exklusiven Erhebung von IPK International im Auftrag der DZT im September 2022 in 27 Quellmärkten des deutschen Incoming-Tourismus bewerten Auslandsreisende weltweit das Angebotsspektrum in Bezug auf Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit. In dieser Analyse erreicht Deutschland den 3. Platz – nach der Schweiz und Schweden und vor Dänemark, Frankreich und Österreich. 

Positives Markenimage und wettbewerbsfähiges Angebot spiegeln sich in der Zufriedenheit der Kunden wider. Laut Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus (Juli 2021 bis April 2022) liegt der Net Promoter Score, der die Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung Deutschlands als Urlaubsland an Freunde und Bekannte abbildet, auf einer Skala von – 100 bis + 100 bei + 66. 

Der NBI wurde vom unabhängigen britischen Berater Simon Anholt entwickelt. Seit 2005 ermittelt der NBI den Markenwert von Ländern anhand der sechs Teilindizes Exporte, Regierung, Kultur, Menschen, Tourismus und Immigration/Investitionen, die sich wiederum aus 23 Standortfaktoren zusammensetzen.

Ab 2008 vermarktete Simon Anholt den NBI in einer Partnerschaft mit GfK. Nach der Übernahme des Social and Strategic Research Teams von GfK bietet Ipsos als weltweit führendes Marktforschungs-unternehmen den Service unter dem Markenzeichen Anholt-Ipsos Nation Brands IndexSM an.

Mehr zum Thema

Städteurlaub in Deutschland nachhaltig erleben
Brandenburg verführt Urlauber zu einer Schmatzreisen
Deutschland ist, was es isst: Lecker!

Sie möchten mehr über Deutschland erfahren? Sie interessieren sich für Tourismus und StudienHier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!