Start News Moskauer Flughafenchef nach Crash entlassen

Moskauer Flughafenchef nach Crash entlassen

996
0
TEILEN

Der tragische Tod des Chefs des Mineralölkonzerns Total, Christophe de Margerie, bei einem Flugzeugunfall in Moskau hat Konseqenzen: Flughafenchef Andrej Djakow und sein Stellvertreter Sergej Solnzew mussten zurücktreten. Das berichtet die Deutsche Welle.

Ihr Rücktrittsgesuch sei angenommen worden, teilte der Airport Wnukowo mit. Zudem seien zwei Schichtleiter und der Chef der Rollfeldarbeiten suspendiert worden.

Die russische Ermittlungsbehörde hatte zuvor in dem Fall vier Flughafenmitarbeiter festgenommen. Einem Ingenieur, der für die Schneeräumarbeiten auf den Start- und Landebahnen verantwortlich ist, einem Flugleiter und zwei Fluglotsen werde vorgeworfen, die Sicherheit nicht gewährleistet zu haben, teilte Behördensprecher Wladimir Markin mit. Dies habe zu der Tragödie geführt. Die vier Verdächtigen wurden demnach verhört.