Start News Olympische Spiele Sotschi 2014: Kreuzfahrtschiffe als Hotels

Olympische Spiele Sotschi 2014: Kreuzfahrtschiffe als Hotels

1344
1
TEILEN

Panorama von Sochi mit den schneebedeckten Gipfeln des Kaukasusgebirges
Panorama von Sochi mit den schneebedeckten Gipfeln des Kaukasusgebirges, wo die Olympischen Winterspiele 2014 stattfinden (Foto: RIA Novosti/Wiki Commons)
Sieben moderne Kreuzfahrtschiffe mit bis zu je 1000 Passagierplätzen werden laut russischem Medienportal RIA Novosti für die Dauer der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi (7. bis 23. Februar) als schwimmende Hotels zum Einsatz kommen. „Vier Schiffe werden im Großhafen von Sotschi angelegt, drei weitere im Sotschier Hafen Imeretinski. Es handelt sich um Schiffe mit Drei- bis mit Fünf-Sterne-Kategorie“, so Sergej Wojtowitsch, Generaldirektor von „Svoy TT“, dessen Unternehmen für die Unterbringung ausländischer Olympiagäste zuständig ist.

Einige dieser Kreuzfahrtchiffe, darunter die „Prinzessin Maria“ und die „Prinzessin Anastassija“, kreuzen gegenwärtig in der Ostsee zwischen Sankt Petersburg, Helsinki, Tallinn und Stockholm. Als schwimmende Hotels seien Kreuzfahrtschiffe bereits bei den Olympischen Spielen in Sydney, Athen und London eingesetzt worden. Besonderen Wert legen Unternehmen, die diese Hotelschiffe chartern, auf die Ausbildung des Bordpersonals, um Service auf höchstem Niveau zu bieten.

Dertour-Katalog Live Sport erleben. Winter 2013/2014
Dertour-Katalog Live SSport erleben. Winter 2013/2014: Olympische Spiele Sochi, Fußball, Marathon, Wintersport, Tennis und Motorsport
Seit 1. Juli können die Zimmer bereits online sowie über Partner-Reiseveranstalter gebucht werden. Eine Übernachtung mit Frühstück im Drei-Sterne-Doppelzimmer kostet ab 4.300 Rubel (1 Euro beträgt rund 43 Rubel). Zwischen 150 bis 300 Quadratmeter große Fünf-Sterne-Kajüten kommen auf bis zu 12.500 Rubel pro Nacht. Die Fahrt von den schwimmenden Hotels zu den Austragungsorten der Olympia-Wettkämpfe wird laut den Veranstaltern höchstens eine Stunde dauern.

Als zusätzliche Serviceleistungen erhalten die Gäste Versicherungen für die Nichtankunft des Schiffes im Bestimmungshafen sowie Transfers wie auch ein Ausflugsprogramm und eine vielfältige Bordinfrastruktur, darunter Bars und Restaurants (drei bis zehn auf jedem Schiff) sowie Kinderspielecken angeboten.

TRAVELbusiness-Tipp: Wer bei den Olympischen Winterspiele in Sotchi dabei sein will, kann ab sofort bei Dertour, dem offiziellen und exklusiven Ticketverkäufer für die Spiele, Tickets für einzelne Disziplinen schon von 16 Euro aufwärts buchen. Das Ticket für die Eröffnungsfeier kostet etwas mehr – 1.378 Euro.

Nach Vorgaben des Organisationskomitees SOCOG wird zusätzlich zum Ticket für den Zutritt zur Veranstaltung für jede Person ein sogenannter Spectator Pass benötigt, den der Besucher sich im Vorfeld der Veranstaltung besorgen kann. Informationen dazu gibt es auf der Dertour-Webseite oder auf pass.sochi2014.com. Der aktuelle Dertour-Wintersportkatalog ist ab sofort in jedem guten Reisebüro erhältlich und auch als Download auf der Dertour-Webseite verfügbar.