Start News Rumänische Citibank-Privatkunden gehören jetzt zu Raiffeisen

Rumänische Citibank-Privatkunden gehören jetzt zu Raiffeisen

1245
1
TEILEN

Über seine lokale Tochter Raiffeisen Bank S.A. hat die Raffeisen Bank International (RBI) das rumänische Privatkunden-Portfolio der Citibank erhalten. Durch die Transaktion übernahm die RBI 100.000 Kunden und Bruttoaktiva im Gegenwert von über 90 Millionen Euro. Auch alle Mitarbeiter der Geschäftssparte Privatkunden der Citibank gehören nun zur RBI. Das Unternehmen bezeichnet den Deal als sehr gute Ergänzung des bestehenden Geschäfts und Rumänien als Markt mit einer der besten Geschäftsperspektiven.

Die RBI ist mit ihren Tochterbanken, Leasinggesellschaften und zahlreichen spezialisierten Finanzdienstleistungsunternehmen in 17 Märkten in CEE tätig. Auch in Asien führt das Unternehmen Filialen und Repräsentanzen. In 3.100 Geschäftsstellen betreuen etwa 60.000 Mitarbeiter rund 14,2 Millionen Kunden. 78,5 Prozent der RBI-Aktien sind in Besitz der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, der Rest in Streubesitz.

Mehr Beiträge zum Thema:

Global Finance Awards: RBI ist „Best Bank in CEE“
Reiseland Rumänien zieht Österreicher an