Start News TUI Cruises veröffentlicht Umweltzwischenbericht

TUI Cruises veröffentlicht Umweltzwischenbericht

1171
0
TEILEN

Nach positiver Resonanz auf den ersten Umweltbericht aus dem vergangenen Jahr mit Kennzahlen aus 2012, legt TUI Cruises nun mit einem aktuellen Umweltzwischenbericht 2013, inklusiver neuer umweltrelevanten Kennzahlen aus dem Berichtsjahr 2013, nach.

Werbung

Die Umweltstrategie und Ziele von TUI Cruises sind für die nächsten fünf Jahre ausgelegt, alle zwei Jahre dokumentiert ein ausführlicher Bericht die Fortschritte.

„Unsere Bilanz ist überwiegend positiv. Besonders freuen wir uns, dass wir den absoluten Treibstoffverbrauchs unserer Mein Schiff Flotte im Vergleich zum Vorjahr um 6,9 Prozent reduzieren konnten. Das führt beispielsweise zu einer Verringerung unseres CO2-Ausstoßes um mehr als 7 Prozent“, sagt Richard J. Vogel, CEO TUI Cruises.

Neue Maßstäbe in der Kreuzfahrtbranche

Das Ergebnis setzt neue Maßstäbe in der Kreuzfahrtbranche: Die am heutigen Tag in Dienst gestellte Mein Schiff 3 sowie das Schwesterschiff Mein Schiff 4 (Indienststellung im Mai 2015) verbrauchen gegenüber Kreuzfahrtschiffen in vergleichbarer Größenordnung rund 30 Prozent weniger Energie.

Mit dem kombinierten Abgasnachbehandlungssystem werden die schädlichen Schwefelemissionen um bis zu 99 Prozent und die Stickoxidemissionen um 75 Prozent reduziert.

„Der Umweltaspekt hat bei der Planung unserer neuen Schiffe eine ganz zentrale Rolle gespielt“, erklärt Richard J. Vogel. „Wir haben erhebliche Investitionen in diesen Bereich getätigt, da wir der festen Überzeugung sind, dass umweltbewusstes unternehmerisches Handeln integraler Bestandteil eines jeden Unternehmens aus der Reisebranche sein sollte.“

Verbesserungen auch an Land

Landseitig sind die Zertifizierungen der Standort nach ISO 14001 und 9001 hervorzuheben. Zudem wurden 99 Prozent der Druckerzeugnisse auf Umweltpapier gedruckt. Außerdem wurden 2013 erstmalig die Dienstflugreisen vollständig kompensiert.

Grün & Fair: TUI Cruises sammelt 51.950 € durch Landausflüge Bei den Landausflügen der Kategorie „Grün & Fair“ tragen die Gäste der Mein Schiff-Flotte zum Erhalt der besuchten Regionen bei und lernen die Kultur- und Naturschätze auf besonders umwelt- und sozialorientierte Art und Weise kennen.

Richard Vogel: „Wir sind in unseren Destinationen stets Gäste. Als solche tragen wir eine besondere Verantwortung für die Men-schen, die Natur vor Ort und den Erhalt einzigartiger Ökosysteme.“

Pro gebuchten Ausflug, der ein Grün & Fair-Symbol mit Eurozeichen trägt, werden 5 Euro an eine lokale Umwelt-organisation gespendet. Insgesamt kamen so in der vergangenen Wintersaison 2013/2014 51.950 Euro an Spenden für M.E.E.R e.V. und die SECORE Foundation zusammen. Zukünftig ist eine wissenschaftliche Begleitung der Entwicklung der Grün&Fair Ausflüge durch die Hochschule Harz geplant.

Das könnte Sie auch interessieren:
Umfrage: Nachhaltigkeit wird für Reisebüros immer wichtiger
Smarte Daten für erfolgreiche Tourismus-Projekte
Immer mehr Reisende wollen in Öko-Hotels absteigen
Tourismusforschung: Was läuft schief in Österreich?
Nachhaltigkeit im Tourismus: Alles nur Marketing oder was?
Nachhaltigkeitspreis für Travel Stress Index auf Geschäftsreisen
Wie Sie Geschäftsreisen nachhaltig organisieren
Ein Business Punk über die Zukunft des Reisens
Hat Nachhaltigkeit bei Geschäftsreisen Nachrang?
Business in Europa: KMU werden immer grüner
Wie wird der Urlaub der Zukunft?