Start News USA verstärkt Sicherheitskontrollen auch in Zürich

USA verstärkt Sicherheitskontrollen auch in Zürich

1469
1
TEILEN
Mehr Sicherheit für USA-Direktflüge
Jetzt werden am Flughafen Zürich alle Geschäfts- und Privatreisenden auf Direktflügen in die USA strenger kontrolliert

Mehr Sicherheit für USA-Direktflüge
Jetzt werden am Flughafen Zürich alle Geschäfts- und Privatreisenden auf Direktflügen in die Vereinigten Staaten von Amerika beim Einchecken strenger kontrolliert
Die Furcht vor Anschlägen der IS-Terroristen wächst. Deshalb fordern die USA schärfere Sicherheitsvorkehrungen auf europäischen Flughäfen, von denen aus Direktflüge in die Vereinigten Staaten starten.

Dem US-Heimatschutzministerium zufolge sind Airports innerhalb Europas und im Nahen Osten besonders betroffen. Geschäfts- und Privatreisendeeisende müssen jetzt mit zusätzlichen Personen- und Gepäckkontrollen rechnen.

Die amerikanische Transportsicherheitsbehörde TSA hat einzelne Sicherheitsmaßnahmen auf europäische Flughäfen ausgedehnt. Ab sofort sind auch Passagiere von Direktflügen von Zürich in die USA betroffen.

Die Passagiere werden ab sofort bereits an den Abflug-Gates einem zusätzlichen Sicherheitscheck unterzogen. Unter anderem wird die Funktionsfähigkeit elektronischer Geräte überprüft.

Geschäfts- und Privatreisende sollten überprüfen, ob ihre Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Fotoapparate oder andere elektronische Geräte aufgeladen sind. Denn Geräte mit leeren Akkus dürfen nicht mit an Bord genommen werden. Für die Umsetzung der neuen Sicherheitsmaßnahmen sind die Fluggesellschaften mit Direktflügen von Zürich in die USA verantwortlich.