Start News Ranking: Wie wertvoll ist Ihr Reisepass?

Ranking: Wie wertvoll ist Ihr Reisepass?

1602
0
TEILEN
Deutscher Reisepass
Welcher Reisepass öffnet Reisenden das Tor zur Welt ohne ein Visum? (Foto: Pixabay)

Wer viel im Ausland reist, braucht einen gültigen Reisepass. Von Land zu Land unterscheiden diese sich in Preis und Reisemöglichkeiten jedoch erheblich. Ein internationales Ranking von 51 Pässen zeigt, wie wertvoll und teuer diese sind. Die Reisesuchmaschine GoEuro.at hat die 51 Pässe nach Kriterien wie etwa der Einreise ohne Visum gelistet. Auch die Möglichkeit eines Bürgers, einen Pass zu erhalten, war dabei ein weiterer Schlüsselfaktor, wenn man den Passwert betrachtet. Dieser wurde gemessen an dem Preis des Passes, der Gültigkeitsdauer und der Stundenanzahl, die ein Bürger arbeiten muss, um den Pass zu erhalten. Alle Faktoren wurden gewichtet und bewertet, um schließlich das ultimative Passwort Ranking zu erhalten.

Österreichischer Reisepass
Österreichischer Reisepass
Der österreichische Reisepass schafft es dabei mit 171 Ländern, die ohne Visum bereist werden können, und mit Kosten von 76 Euro nur auf Platz 16 und muss sich Ländern wie Portugal, Italien oder Dänemark geschlagen geben.

Neben Schweden und Deutschland sind die Pässe Finnlands, Großbritanniens und den USA besonders wertvoll: Mit ihnen können 174 Länder ohne Visum besucht werden.

Am ungünstigsten für Weltenbummler sind Pässe aus Liberia, dem Irak und Afghanistan. Während Liberia immerhin noch mit 52 Ländern Visaabkommen geschlossen hat, sind es beim Irak nur 31 Nationen, bei Afghanistan 28.

So unterschiedlich die Reisemöglichkeiten sind, so uneinheitlich sind auch ihre Preise. Das zeigt das Ranking: Der irakische Reisepass kostet nur 17 Euro und ist damit der zweitgünstigste des gesamten Rankings. Billiger ist der Reisepass nur noch in den Arabischen Emiraten mit 12 Euro.

Den mit Abstand teuersten Reisepass gibt es in der Türkei: 216 Euro müssen Reiselustige hier für das Dokument berappen. Mit nur 100 visafreien Ländern ist der türkische Pass auch unter dem Aspekt des freien Reisens nicht besonders attraktiv: Unter den insgesamt 51 geprüften Pässen belegt der türkische hier lediglich Rang 41.

Doch wie lange muss ein normaler Arbeiter mit Durchschnitts- bzw. Mindestlohn für seinen Pass arbeiten? Hier setzt sich Schweden klar an die Spitze: Nur eine Stunde Arbeit sind es, um die 37 Euro für den Erwerb eines Reisepasses aufzubringen. Auch für den österreichischen Pass zum Preis von 76 Euro fallen nur fünf Arbeitsstunden an.

Für den teuren türkischen Pass sind es üppige 95 Stunden. Der unter dem Freiheitsaspekt wenig reizvolle liberianische Reisepass kostet zwar nur 44 Euro, aber mit 278 Stunden müssen die Liberianer für dieses Dokument so viel arbeiten wie niemand sonst auf der Welt.

Trotz Platz 16 erfreut sich Österreich international großer Beliebtheit: Mehr als 9 Prozent von 4000 Befragten aus aller Welt gaben im Rahmen einer GoEuro-Umfrage an, neben der eigenen die Nationalität der Alpenrepublik haben zu wollen.