Start News Disney 100 Jahre: Eine Show mit Emotionen

Disney 100 Jahre: Eine Show mit Emotionen

851
0
Disney 100: Eine Ausstellung voller Emotionen
„Disney 100“ ist eine Hommage an Walt Disney und den Entertainment-Konzern (Foto: Leslin Liu, Pixabay)

Ein Jahrhundert Unterhaltung der schönsten Art: Seit 100 Jahren hat Walt Disney eine Vielzahl an besonderen Emotionen im Leben der Menschen ausgelöst. Über Generationen und Zeiten hinweg, haben wir ein Jahrhundert lang gestaunt, Abenteuer erlebt, gelacht, geweint, getanzt und von Herzen gesungen.

Anlässlich des 100. Geburtstag der Walt Disney Company öffnete das Walt Disney-Archiv seine Schatzkammer und lädt Fans ab dem 18. Februar 2023 zu einer spannenden Reise durch ihre Lieblingsgeschichten ein. Gefeiert werden Klassiker von Schneewittchen und die sieben Zwerge bis Strange World genauso wie die neuesten Mitglieder der Disney-Familie – Pixar, Star Wars, Marvel und National Geographic.

Bevor „Disney100: The Exhibition“ auf Tournee geht, wird die Ausstellung im Franklin Institute in Philadelphia erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Sie umfasst zehn aufwendig gestaltete Galerien, die mit Hilfe modernster Technik über 250 Originalkunstwerke, Artefakte, Kostüme, Requisiten und andere Erinnerungsstücke aus den Kronjuwelen Disneys zum Leben erwecken, darunter Luke Skywalkers legendäres Laserschwert aus „Star Wars:

Der Aufstieg Skywalkers“ und der Magische Ring, mit dessen Hilfe sich der Teenager Wilby Daniels im 1959er Klassiker „The Shabby Dog“ in einen Hund verwandelte. Besucher dürfen sich auf eine interaktive Reise voll spannender Hintergrundinformationen durch die Geschichte von 100 Jahren The Walt Disney Company freuen.

Ein Jahrhundert Unterhaltung: „Disney 100“ zeigt das Lebenswerk von Walt Disney


Zu sechs der zehn Ausstellungsbereiche wurden nun erste Details bekannt. Demnach ist Where It All Began den innovativen Ideen und Visionen des Filmemachers Walt Disney gewidmet, die in den 1920er Jahren den Grundstein der Walt Disney Company legten.

In der Galerie Where Do the Stories Come From? lernen Besucher über die Kunst eine Geschichte zu erzählen und erleben, wie Bewegung in die Bilder von Schneewittchen, Frozen oder dem Froschkönig kommt. 

Sources of Inspiration beleuchtet literarische Meisterwerke, die Disneys Zeichner und Schreiber über die Jahrzehnte kreativ beflügelten und The Spirit of Adventure and Discovery lädt junge Abenteurer dazu ein, auf simulierten Reisen durch den Ozean, Dschungel und die Galaxie einige wertvolle Requisiten ihrer persönlichen Lieblingsgeschichten zu entdecken.

Spannendes verspricht auch The Nautilus Window: in dieser Galerie blicken Besucher „20.000 Meilen unter dem Meer“ durch das interaktive Bullauge von Kapitän Nemos legendärem U-Boot Nautilus bevor sie sich schließlich in der Halle von Your Disney World: A Day in the Parks auf der nachgebauten Main Street, U.S.A. wiederfinden und den Zauber des berühmten Themenparks live erleben.

Die Europa-Premiere ist am 18. April 2023 in München und die Ausstellung wird bis zum 3. September in München zu sehen sein. Die Ausstellung kann dann 7 Tage die Woche von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Die Ausstellung erstreckt sich in etwa über 1.500 Quadratmeter Fläche.

Die Skyline von Center City Philadelphia mit der Statue ihres Stadtgründers William Penn auf dem Rathaus. „Disney 100“ wird erstmals im Franklin Institute in Philadelphia gezeigt (Foto: Elevated Angles, Visit Philadelphia)

Die Metropole Philadelphia liegt an der Ostküste der USA und ist vor allem bekannt als die Stadt, in der die Vereinigten Staaten gegründet wurden! Die vorübergehende Hauptstadt der damals jungen Nation bietet mehr historische Stätten zur amerikanischen Geschichte als jede andere Stadt der USA, darunter die Freiheitsglocke und die „Independence Hall“.

Philadelphia beheimatet zudem eine Vielzahl an Museen und bietet ein großartiges Kulturprogramm. Der neoklassische Kolossalbau des „Museum of Art“, dessen Freitreppe einst Sylvester Stallone als Rocky im gleichnamigen Film hinauf stürmte, sowie zahlreiche weitere Kunstmuseen und diverse Kunstobjekte an Straßen und Plätzen haben Philadelphia den Ruf einer modernen Kulturmetropole eingebracht.

„The City of Brotherly Love“, die „Stadt der brüderlichen Liebe“, ist zugleich Wiege der Nation und moderne Metropole und verbindet das Flair einer Großstadt mit dem Charme einer geschichtsträchtigen Kleinstadt.

Auch das ist interessant

Kommunikation in fremden Kulturkreisen
USA-Rundreisen ohne die typischen Fehler!
Der Planet Erde und seine letzten Paradiese
Auf was Sie in den USA achten sollten!

Sie möchten mehr über USA-Reisen erfahren? Sie interessieren sich für Reisetipps & TourismusHier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!