Start Reisetipps Genussreise: Wie schmeckt Sizilien?

Genussreise: Wie schmeckt Sizilien?

3418
1
TEILEN
Sizilien: Restaurant in Taormina
Ob in Taormina oder Palermo: Eine Genussreise in Sizilien bringt Feinschmeckern und Gourmets neue Gaumenfreuden näher (Foto: Pixabay)

Wer fremde Kulturen ennenlernen will, der muss neben den Sehenswürdigkeiten auch einen Blick in die Kochtöpfe des Gastlandes werfen. Denn zwischen fremden Gerüchen, unbekannten Zutaten und neuen Essgewohnheiten offenbart sich dem Reisenden die Seele einer Kultur ganz unmittelbar. Zum Beispiel auf einer Genussreise durch Sizilien. Willkommen im Land der Sonne und der Genüsse!

Essen wie die sizilianischen Fischer und Hirten, von den Speisen der Barone kosten: Reisende sollten die allbekannte italienische Standardküche mit Spaghetti Bolognese und frittura vergessen. Denn Siziliens Küche ist anders: Sie ist die Summe der kulinarischen Vorlieben aller fremden Herren und all ihrer Köche, die seit Jahrhunderten auf der Vulkaninsel Sizilien heimisch wurden.

Im Nordwesten findet man zum Beispiel viele arabische Einflüsse und auch die Griechen haben ihr kulinarisches Erbe hinterlassen. Es gibt viele Fisch- und Meeresfrüchtegerichte, süßes und buntes Gebäck und natürlich Pasta in allen Variationen. Allgemein lassen sich die Sizilianer sehr viel Zeit beim Essen, es kann stundenlang dauern.

Der beeindruckende Ätna, die einheimische Küche und die historischen Stätten machen Sizilien zu einem wahren Wunderland für Gourmets und Genießer. Von Catania über Cefalù reisen die Feinschmecker einer Gruppenreise nach Palermo.

Auf dem Weg dorthin sehen die Reisenden die Korkeichen in Natur, aus denen Manna für die Herstellung von herrlichen Süßspeisen in Sizilien gewonnen wird. In Castelbuono wird das Kastell der Stadt besichtigt und die Feinschmecker können in einer Pasticceria hausgemachten Süßigkeiten probieren.

Auf einem typischen Landgut kehren die Genussreisenden zu einem rustikalen Mittagessen ein und lassen sich die sizilianischen Köstlichkeiten schmecken.

Altstadt von Cefalu auf Sizilien
Altstadt von Cefalu auf Sizilien (Foto: Matthias Süßen, WikiMedia)
Später erkundet die Gruppe die malerische Altstadt von Cefalù und bestaunt den gewaltigen normannischen Dom. Die vielfältigen Eindrücke lassen sich perfekt bei einem Cappuccino oder einem Eis auf der Piazzetta Spinola mit Blick auf den Dom verarbeiten.

Auch ein Besuch der Schokoladenstadt Modica steht auf dem Programm. Die Reisenden erkunden die Altstadt mit ihren Kirchen, Palästen und malerischen Gassen, bevor sie sich von der Qualität der hier hergestellten Schokolade bei einer Kostprobe selbst überzeugen.

Anschließend genießt die Gruppe ein gemeinsames Mittagessen aus biologisch angebauten lokalen Produkten. Die 11-Tage-Genussreise zeigt die gesamte Vielfalt der Insel – natürlich in Muße und mit der gegebenen Ruhe – bei einem guten Cappuccino!