Start Reisetipps Ist der Reisekatalog bereits ein Auslaufmodell?

Ist der Reisekatalog bereits ein Auslaufmodell?

2248
1

Reisekataloge sind dick, bunte und voller verlockender Angebote für einen Traumurlaub. Nicht nur im dicken Katalog des Veranstalters blättern, sondern vor allem im Internet nach konkreten Reiseinformationen suchen und sich dabei den Appetit auf Reisen holen, ist schon lange der Trend. Laut GfK hat die Bedeutung von Katalogen leicht abgenommen.

Aktuell nutzen noch gut ein Drittel der Urlauber Reisekataloge zur Informationssuche. Das Internet nutzt hingegen fast jeder Zweite (45 Prozent) zur Recherche bei Urlaubsreisen.

Noch höher ist dieser Wert naturgemäß bei internetaffinen Menschen. Laut einer Studie von Google und TUI wird das Internet bereits bei 80 Prozent aller Reisebuchungen zur Informationssuche genutzt.

Urlauber wünschen sich neben sachlichen Reiseinformationen immer mehr Inspiration und Emotion. Mit Flugroboter-Videos schafft zum Beispiel TUI neue Perspektiven bei der Suche nach dem passenden Hotel. Auf dem personalisierten Webdienst „Meine TUI“ und der dazugehörigen App sind alle Informationen gebündelt und können auf Knopfdruck abgerufen werden. (Redaktion)

Mehr zum Thema

Reiseplanung: Social Media statt Reisebüro
Kleines Begriffslexikon für Online-Reisebuchungen
Ist Social Media in der Reisebranche angekommen?
Studie: Geschlechterkampf um den Urlaub?
Wie Sie Reisemängel richtig reklamieren