Start Reisetipps Ist Krypto wirklich die beste Reisewährung?

Ist Krypto wirklich die beste Reisewährung?

624
0
TEILEN
Mit Krypto-Geld wird das Reisen für Touristen und beruflich Vielreisende einfacher (Foto: David McBee, Pexels)
Mit Krypto-Geld wird das Reisen für Touristen und beruflich Vielreisende einfacher (Foto: David McBee, Pexels)

Krypto, ein neues digitales Zahlungsmittel wird immer beliebter. Es basiert auf kryptographischen Werkzeugen wie Blockchains und digitalen Signaturen. Als Zahlungssystem ist es unabhängig und sicher. Seit fast einer Dekade gibt es die „Kryptowährungen“, doch erst 2017 konnten sie sich im Bewusstsein einer breiten Bevölkerungsschicht manifestieren.

In den Folgejahren konnten einige Preisrückgänge beobachtet werden, aber die Nutzerzahlen im Krypto-Bereich steigen jedes Jahr weiter an. Auch wenn es immer noch viele skeptische Stimmen gibt, lässt sich die Krypto-Zukunft nicht mehr aufhalten.

Aber wie profitieren Urlauber und Geschäftsreisende von Kryptogeld? Das Reisen mit verschiedenen Währungen und Bargeld im Ausland war schon immer ein Problem. Es ist nicht nur unpraktisch, sondern man setzt ist auch der Gefahr aus, dass man Opfer eines Raubüberfalls oder Diebstahls wird. Die meisten beruflich Vielreisenden bevorzugen bereits jetzt, ohne Bargeld in der Tasche unterwegs zu sein. Welche Vorteile bringen nun Kryptowährungen für private und beruflich Reisende mit sich?

Geldumtausch in Kryptowährungen spart Gebühren

Einer der schlimmsten Fälle ist, während des Urlaubs im Hotel oder unterwegs ausgeraubt zu werden. Touristen sind beliebte Opfer von Kriminellen. Die Diebe werden selten gefasst, und die Urlauber verlieren oft ihr gesamtes Barvermögen. Hinzu kommt, dass nur eine gewisse Bargeldsumme in manchen Ländern mitgebracht werden darf.

Kryptogeld kann man hingegen immer und überall verschicken und Diebe haben keine Möglichkeit ihre Bitcoin zu stehlen. Die Überweisungen sind sicher und leicht durchzuführen. Darüber hinaus sind die Gebühren so gering, dass diese nicht ins Gewicht fallen. Außerdem können Reisende soviel Krypto mit sich herumtragen wie sie wollen. Es gibt keine Beschränkungen.

Wenn Sie sich im Urlaub befinden und es kommt in ihrem Heimatland zu einem Notfall, bei dem Sie eine Überweisung tätigen müssen, haben Sie schnell ein Problem: Denn herkömmliche Banküberweisungen im Ausland kosten Zeit, Nerven und zusätzliche Gebühren.

Kryptowährungen hingegen kann man jederzeit und von überall transferieren. Dafür braucht man nur eine funktionierende Internetverbindung. Dabei erspart man sich auch die hohen Gebühren, die sonsten bei einem Banktransfer entstehen.

Viele Krypto-Vorteile auch auf Geschäftsreisen

Für Geschäftsreisende können die Gebühren für das Senden und Empfangen von Geld sehr schnell die Reisekosten nach oben treiben. Es ist fast unmöglich, ein perfektes Geldmanagement zu betreiben. Die Nutzung von Kryptogeld ist daher vor allem für Geschäftsreisende sehr lohnenswert.

Bitcoin als Zahlungsmittel im Urlaub sorgt für mehr Sicherheit (Foto: Dmitrydao, Unsplash)
Bitcoin als Zahlungsmittel im Urlaub sorgt für mehr Flexibilität und Sicherheit (Foto: Dmitrydao, Unsplash)

Sollte es etwa nötig sein, dass man Geld versenden muss, um ein Geschäft abzuwickeln, hat man mit der Kryptowährung eine perfekte Lösung. Große Beträge können innerhalb von Sekunden und ohne zusätzlich hohe Gebühren gesendet und empfangen werden. Auf diesem Weg können sparen Geschäftsreisende ihrem Unternehmen Geld und Zeit.

Krypto-Geldkarten erfreuen sich großer Beliebtheit

Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Nutzer von Kryptowährungen überzeugt sind, werden auch immer mehr Lösungen für die Bezahlung mit Krypto gefunden. Mittlerweile gibt es viele Krypto-Geldkarten, die weltweit eingesetzt werden können.

Diese Krypto-Karten sind nichts anderes als eine klassische Kreditkarte. Diese bekommen man sowohl von Visa als auch von Mastercard. Mittlerweile gibt es aber noch viele andere Anbieter. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Prepaid-Karten, die man weltweit verwenden kann.

Reisende können mit diesen Karten in Geschäften bezahlen und Bargeld abheben. Da die meisten Krypto-Karten mit Visa zusammenarbeiten, kann damit überall bezahlt werden, wo Visa akzeptiert wird. Es gibt also keinen Nachteil gegenüber herkömmlichen Visa Kreditkarten.

Wie Reisende mit Krypto Zeit und Geld sparen

Kryptogeld ist ökonomisch. Wie bereits erwähnt, können damit hohe Gebühren umgangen werden, wenn Reisende statt Bargeld Kryptowährungen im Ausland nutzen. Dadurch haben sie mehr Geld zum Ausgeben oder zum Sparen. Und bargeldlos zahlen wird mit digitalen Währungen immer einfacher.

Wenn Sie bargeldlos im Ausland bezahlen wollen, müssen Sie mit rund drei Prozent an Gebühren rechnen. Und dies bei jeder Transaktion. Nutzen Sie stattdessen Krypto, können Sie mehr als ein Drittel dieser Kosten einsparen. Dies klingt vielleicht erstmal nicht nach viel, aber über die Zeit kommt so ein beachtlicher eingesparter Betrag zusammen.

Viele Reisende haben sich bereits dafür entschieden den kompletten Urlaub bargeldlos zu bestreiten. Trotzdem braucht man hier und da Bargeld, und dann muss man dieses in einer Bank oder am Geldautomaten abheben.

Während herkömmliche Kreditarten zusätzliche Kosten verursachen, die von Bank zu Bank unterschiedlich sind, können Reisende mit Krypto mit immer gleichbleibenden Gebühren rechnen. Das Geld, das Sie damit einsparen, können Sie für Souvenirs oder zusätzliche Urlaubserlebnisse verwenden.

Kennen Sie die Risiken des Umtauschkurses?

Wenn Sie Geld umtauschen wollen, dann sind Sie immer abhängig von den sich täglich ändernden Währungskursen. Die schwankenden Umtauschkurse können Sie umgehen, wenn Sie auf Kryptowährungen setzen.

Allerdings müssen Sie beachten, dass der Kurs von Bitcoin und anderen digitalen Währungen auch gewissen Schwankungen unterliegt. Von der Volatilität vergangener Jahre sind wir mittlerweile weit entfernt. Wenn Sie dies immer im Hinterkopf haben, dann sind die Vorteile auch hier unbestreitbar.

Bitcoins kann man immer und überall als Zahlungsmittel verwenden. Und man ist vor Diebstahl geschützt (Foto: Moose, Pexels)
Bitcoins kann man überall als Zahlungsmittel verwenden und ist vor Diebstahl geschützt (Foto: Moose, Pexels)

Kryptowährungen haben die Finanzindustrie in den letzten Jahren weltweit auf den Kopf gestellt. Jetzt können Clevere die Coins und Token auch für ihren Urlaub verwenden. Durch die Einführung von Wallets und Krypto-Kreditkarten ist die Nutzung kinderleicht. Die Einrichtung geht schnell und Sie werden ihren Urlaub noch mehr geniessen.

Vermeiden Sie alle Probleme, die mit herkömmlichen Währungen einhergehen und nutzen Sie stattdessen Kryptowährungen. Zumindest lohnt es sich, wenn Sie eine Mischung aus Kryptowährungen und herkömmlichen Bezahlungsformen nutzen.

Es gibt auch Prepaid-Geldkarten, mit denen man Krypto und ihr Bankkonto verbinden kann. Auf diese Weise kann man das beste aus beiden Welten nutzen und Sie können endlich mit der Verwendung von Krypto beginnen. Diese Zahlungsart wird sich in den kommenden Jahren immer mehr durchsetzen. Daher lohnt es sich definitiv, wenn man zumindest schonmal etwas rein schnuppert.


Sie möchten mehr über Bargeldlos bezahlen erfahren? Sie interessieren sich für Reisetipps? Hier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!