Start Reisetipps Kroatien verschärft Einreise für EU-Urlauber

Kroatien verschärft Einreise für EU-Urlauber

3392
0
Kroatien
Touristen sind willkommen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen dürfen sie in Kroatien einreisen (Foto: Ivan Ivankovic, Pixabay)

Strenge Bestimmungen für die Einreise nach Kroatien. Reisende, die direkt aus Ländern der Europäischen Union, des Schengen-Raums und den assoziierten Schengen–Ländern kommen, wird unabhängig von der Staatsbürgerschaft die Einreise in die Republik Kroatien ermöglicht, wenn sie ein gültiges und geltendes digitales EU-Covid-Zertifikat (Grüner Pass) besitzen.

Wer noch kein digitales Zertifikat hat, muss bei der Einreise nach Kroatien eine der folgenden Dokumente vorweisen: 

  • Einen negativen PCR-Test oder einen Antigen-Schnellteste – AST auf SARS-CoV-2. Der Antigen-Schnelltest muss auf der von der EU veröffentlichten Liste der von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union gegenseitig anerkannten Schnelltests für Antigene aufgeführt werden. Bei einem im Ausland durchgeführten AST muss der Hersteller des Tests und/oder der Handelsname des Tests sichtbar sein.  Andernfalls wird es nicht als glaubwürdige Feststellung für die Einreise in die Republik Kroatien akzeptiert. Befund des PCR-Tests darf nicht älter als 72 Stunden und des Antigen-Schnelltests nicht älter als 48 Stunden sein, und zwar ab dem Zeitpunkt der Testdurchführung bis zur Ankunft am Grenzübergang. 
  • Eine nicht mehr als 210 Tage alte Bescheinigung über den Erhalt der zwei Dosis des Impfstoffs, der in der EU in Verwendung ist (Pfizer, Moderna, AstaZeneca, Gamaleya, Sinopharm) oder einer nicht mehr als 210 Tage alte Bescheinigung über den Erhalt einer Dosis des Impfstoffes, der nur in einer Dosis verwendet wird (Janssen/Johnson & Johnson),  falls seit Erhalt dieser einen Impfdosis 14 Tage verlaufen sind. 
  • Bescheinigung über den Erhalt der ersten Dosis des Pfizer-, Moderna- oder Gamaleya-Impfstoffs, aufgrund deren es möglich ist, in die Republik Kroatien im Zeitraum vom 22. bis zum maximal 42. Tag seit der Impfung einzureisen, bzw. vom 22. bis zum maximal 84. Tag seit der Impfung mit der ersten Dosis des Astra Zeneca–Impfstoffs.
  • Bescheinigung, dass sich die Person von einer SARS-COVID-2-Infektion erholt hat und eine Impfdosis innerhalb von 6 Monaten seit dem Anfang der Krankheit erhielt, wobei die Person mindestens 210 Tage vor der Ankunft am Grenzübergang geimpft werden muss. 
  • einen positiven PCR oder Antigen-Schnelltest, der bestätigt, dass sich die Person von einer SARS-CoV-2-Virusinfektion erholt hat, wobei der Test in den letzten 180 Tagen durchgeführt wurde und älter als 11 Tage ab dem Datum der Ankunft am Grenzübergang ist oder ein ärztliches Zertifikat, das bestätigt, dass sich die Person von der SARS-CoV-2-Virusinfektion erholt hat. 
  • oder diese Reisenden müssen einen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest – AST auf SARS-CoV-2 unmittelbar nach Ankunft in die Republik Kroatien durchführen (auf eigene Kosten) mit der Verpflichtung zur Selbstisolierung bis zum Eintreffen eines negativen Befundes. Falls es nicht möglich ist, einen Test durchzuführen, ist die Person verpflichtet, die Selbstisolierungsmaßnahme für einen Zeitraum von zehn (10) Tagen anzuwenden.

Ausnahmen von der Pflicht des Besitzes eines gültigen und geltenden digitalen EU-COVID-Zertifikates oder von den oben genannten Verpflichtungen sind:

  • Arbeitnehmer oder Selbstständige, die wichtige Aufgaben erfüllen, einschließlich Gesundheitspersonal, Grenz- und entsandte Arbeitnehmer und Saisonarbeiter, laut den Richtlinien zur Freizügigkeit von Arbeitnehmern während der COVID-19-Pandemie, sofern sie nicht in der Republik Kroatien oder außerhalb der Republik Kroatien länger als 12 Stunden bleiben;
  • Schüler, Studenten und Praktikanten, Seeleute und Arbeitnehmer im Verkehrssektor oder Transportdienstleister, einschließlich LKW-Fahrer, die Waren zur Verwendung im Hoheitsgebiet des Staates transportieren, und solche, die nur auf der Durchreise sind;
  • Diplomaten, Mitarbeiter internationaler Organisationen und Personen, die eine Einladung von internationalen Organisationen erhalten und deren physische Präsenz für das Funktionieren dieser Organisationen (Militär- und Polizeibeamte sowie humanitäres und ziviles Schutzpersonal) bei der Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist;
  • Personen, die aus dringenden familiären oder geschäftlichen Gründen reisen, einschließlich Journalisten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben;
  • Reisende auf der Durchreise, die verpflichtet sind, die Republik Kroatien innerhalb von 12 Stunden nach der Einreise zu verlassen;
  • Patienten, die aus dringenden gesundheitlichen Gründen reisen.
  • Die Bestimmungen über Grenzarbeitnehmer gelten auch für andere Kategorien von Reisenden, die aufgrund ihrer Tätigkeit oder ihres Berufs häufig die Staatsgrenze überschreiten müssen (z. B. Sportler, die für Sportvereine in einem Nachbarland spielen).

Reisende, die eine der zuvor genannten Ausnahmen darstellen, sind verpflichtet, bei der Einreise in die Republik Kroatien glaubwürdige Unterlagen vorzuweisen, die die Person von der Pflicht befreien, einen von oben angeführten Tests zu haben, bzw. die Selbstisolationsmaßnahme anzuwenden. Die ganze Verordnung ist auf der Webseite des Ministeriums für Inneres der Republik Kroatien veröffentlicht.

Sie möchten mehr über Kroatien erfahren? Sie interessieren sich für ReisetippsHier klicken und Sie bleiben mit dem TRAVELbusiness-Newsletter up to date!

Das könnte Sie auch noch interessieren!

So erhalten Sie das Küstenpatent in Kroatien
Verkehrsstrafen in Kroatien drastisch erhöht
Was Camper in Kroatien wissen sollten
Hohe Geldstrafen für Urlauber-Rüpel!