Start Reisetipps Mauritius lockert die Einreise für Urlauber

Mauritius lockert die Einreise für Urlauber

1030
1
Mauritius öffnet sich wieder dem internationalen Tourismus
Der Inselstaat Mauritius öffnet sich wieder dem internationalen Tourismus (Foto: Michael Marek, Pixels)
Mauritius empfängt internationale Reisende ab dem 15. Juli 2021. Der bei Urlaubern beliebte Inselstaat im Indischen Ozean öffnet sich im Laufe des Jahres 2021 aus Sicherheitsgründen in zwei Phasen. In der ersten Phase, vom 15. Juli bis 30. September 2021, können geimpfte Mauritius-Reisende einen Resorturlaub auf der Insel genießen. Urlauber können die Einrichtungen auf dem Gelände des von ihnen gewählten Resorts nutzen, einschließlich Pool und Hotelstrand.

Wenn Gäste länger als 14 Tage bleiben und alle PCR-Tests während ihres Aufenthalts im Resort negativ sind, können sie die Attraktionen der Insel erkunden. Bei kürzeren Aufenthalten können sie das Resort früher verlassen und wieder nach Hause zurückreisen. 

Eine Liste der vorab genehmigten „Covid-19 safe“ Resorts wird ab dem 20. Juni 2021 online verfügbar sein. Reisende nach Mauritius (mit Ausnahme von Personen unter 18 Jahren) jedoch müssen vollständig gegen Covid-19 geimpft sein. Ein negativer PCR-Test, der 5 bis 7 Tage vor der Abreise durchgeführt wird, ist ebenfalls erforderlich, um einreisen zu dürfen. Zusätzlich werden PCR-Tests für alle Besucher bei der Ankunft am Flughafen in Mauritius sowie an Tag 7 und Tag 14 ihres Urlaubs am Urlaubsort durchgeführt.

Für Phase 2 ab dem 1. Oktober 2021 wird geimpften Reisenden bei Vorlage eines negativen PCR-Tests, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde, die Einreise ohne Einschränkungen gestattet. Nicht geimpfte Reisende unterliegen für beide Phasen 1 und 2 bis auf Weiteres einer 14-tägigen Hotelzimmer-Quarantäne.

Wie Mauritius die Pandemie bekämpft

Der Inselstaat wil bis Ende September die Herdenimmunität für seine Bewohner erreichen. Frontliner der Tourismusindustrie wurden priorisiert geimpft. Dies ermöglicht einen schnellen und sicheren Neustart der Tourismusindustrie auf Mauritius.

Mauritius zählt zu den Ländern, die die COVID-19-Pandemie schnell eindämmen konnten. Die Reaktion des Landes auf die Pandemie mit sofortigen und strengen Kontrollmaßnahmen hat sich bewährt.

Mauritius hat die gesundheitliche Sicherheit von Bewohnern und Besuchern seit dem Ausbruch von Covid-19 als oberste Priorität betrachtet. Der Erfolg ist das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen von Regierung und Bevölkerung. Alle Details zu den Einreisebestimmungen und Sicherheitsprotokollen gibt es online.

Der Inselstaat Mauritius im Indischen Ozean – etwa etwa 800 Kilometer östlich von Madagaskar gelegen – ist bekannt für seine weißen Sandstrände, erstklassigen Hotels, Lagunen und Riffe. Im bergigen Landesinneren befindet sich der Black-River-Gorges-Nationalpark mit Regenwäldern, Wasserfällen, Wanderwegen und Wildtieren wie dem Flughund. Dank des subtropischen und beständig warmen Klimas ist Mauritius ein ganzjähriges Urlaubsziel.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Port Louis zählen die Pferderennbahn Champs de Mars, das Kolonialhaus Eureka und der Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden aus dem 18. Jahrhundert.

Die Insel ist ideal für Wassersportler, Golfer, Wanderer, Kulturliebhaber, Wellness-Gäste, Hochzeitspaare und für Familien. Direktflüge von Deutschland dauern ungefähr elf Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Mauritius lediglich zwei Stunden. Besondere Impfungen sind nicht notwendig.

Hauptstadt der repräsentativen Demokratie ist Port Louis. Die Vulkaninsel ist berühmt für die Herzlichkeit seiner multikulturellen Bevölkerung. In Mauritius und auf der dazugehörenden Insel Rodrigues leben 1,2 Millionen Hindus, Muslime und Christen friedlich miteinander. Englisch ist die offizielle Amtssprache. Im Alltag wird neben Englisch auch Französisch und Kreolisch gesprochen.

Sie möchten mehr über Fernreisen erfahren? Sie interessieren sich für ReisetippsHier klicken und Sie bleiben mit dem TRAVELbusiness-Newsletter up to date!