Start Service Rauchfrei auf Reisen gehen ist kein Problem

Rauchfrei auf Reisen gehen ist kein Problem

422
0
Rauchfrei in den Urlaub reisen
Ohne Stress und Ärger rauchfrei in den Urlaub verreisen ist einfach (Foto: Bild von Ralf Kunze, Pixabay)

Reisen ist eine großartige Möglichkeit, die Welt zu entdecken, neue Erfahrungen zu machen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Aber nicht überall ist der Glimmstängel gern gesehen, was die Freude an der Reise schnell in Frust und Stress umschlagen lassen kann. Die Lösung? Rauchfrei die Reise antreten.

Ob man vorübergehend auf Snus umsteigt oder den Urlaub zum Anlass nimmt, die ungesunde Gewohnheit ein für allemal hinter sich zu lassen, ist jedem selbst überlassen. In diesem Artikel beleuchten wir, warum ein Umstieg sich gerade vor dem Urlaub lohnt und wie eine Rauchentwöhnung letztlich gelingen kann.

Es ist kein Geheimnis, dass Rauchen auf Reisen einige Nachteile mit sich bringt. Es ist schwieriger, an Zigaretten zu kommen, die Hotels stellen nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern für Raucher zur Verfügung und in jedem Land herrschen unterschiedliche Regelungen und Gesetze, mit denen man meist nicht vertraut ist.

Das Risiko einen Fehler zu machen, ohne Unterkunft dazustehen oder unwissend gegen ein Gesetz zu verstoßen, ist groß. Rauchfrei umgeht man diese Probleme, aber auch weitere Vorteile ergeben sich daraus.

  • Zunächst einmal ist es toll, dass man endlich die Fahrpläne ohne Rücksicht auf eine Zigarettenpause planen kann. Wir können unsere Aufmerksamkeit damit ganz auf die Reise und das Erlebnis fokussieren.
  • Wir haben mehr Zeit für das, was uns am Herzen liegt – sei es der Sightseeing-Trip durch die Stadt oder das entspannte Dahinbrutzeln am Strand.
  • Außerdem kann man das Reisebudget für andere Dinge verwenden, die einem Freude bereiten – vom Einkaufen bis hin zu Abendessen in Restaurants sowie Kultur- oder Freizeiterlebnisse.

Nützliche Tipps bei der Raucherentwöhnung

Es gibt einige Tipps, wie man dem Rauchen vorübergehend oder für immer den Kampf ansagen kann. Einige stellen werden hier vorgestellt..

Ohne Rauchverbote rauchfrei den Urlaub genießen
Ohne Rauchverbote rauchfrei die Urlaubsfreuden in vollen Zügen genießen (Foto: Tobias Heine, Pixabay)

Snus – tabakfreie Nikotin Pouches. Snus ist eine tabakfreie und populäre Alternative, um dem Körper Nikotin zuzuführen. Das Pouche wird einfach zwischen Zahnfleisch und Oberlippe gelegt, wo es den Geschmack entfalten kann, während die Schleimhäute das Nikotin absorbieren. Viele Menschen nutzen es, um ihren Nikotinkonsum zu reduzieren oder sogar ganz zu beenden. Da Snus rauchfrei ist, kann es auf Reisen besonders praktisch sein.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese diskreter sind als Zigaretten – niemand wird davon wissen, aber man wird sich trotzdem entspannt fühlen! Es gibt zudem viele verschiedene Geschmacksrichtungen und Dosierungen, so dass jeder für sich selbst etwas auswählen kann.

Nikotinersatzprodukte gegen Entzugserscheinungen. Einige Reisende versuchen, ihre Entzugserscheinungen durch Nikotinersatzprodukte wie Nikotinpflaster oder -kaugummis zu bewältigen. Diese sind vor allem für Menschen hilfreich, die beim Rauchen nicht aufhören können, aber die negativen Auswirkungen des Rauchens vermeiden möchten.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich auf diese Produkte reagieren kann und dass es keine spezifische Dosierung gibt, die für alle gilt. Wer also rauchfrei auf Reisen geht und Nikotinersatzprodukte verwenden möchte, sollte sich vorher beraten lassen.

Unterstützung durch Mitreisende finden. Mit moralischer Unterstützung kann es leichter sein, den Entschluss zur Rauchentwöhnung aufrechtzuerhalten. Einige Menschen profitieren auch von professioneller Hilfe, entweder in Form von Beratung. Indem man sich mit anderen austauscht oder professionelle Unterstützung sucht, kann man die Motivation stärken und länger am Ball bleiben. Wenn man alleine unterwegs ist, kann auch eine Online-Community eine gute Stütze sein.

Man sollte sich selbst belohnen. Belohnende Aktivitäten helfen dabei, Süchte und ungesunde Verhaltensweisen abzulegen. Man sollte versuchen, positive Erfahrungen in Zusammenhang mit Nichtrauchen zu machen – ob es nun Spaziergänge im Park sind oder etwas anderes – um neue Verhaltensweisen zu fördern und mehr Selbstvertrauen sowie Selbstbewusstsein aufzubauen. Auch ein neues Buch oder das Schauen des Lieblingsfilms können als Motivator dienen.

Rauchfrei verreisen ist stressfrei und gesund. Insgesamt bringt es also viele Vorteile mit sich, auf das Rauchen während einer Reise zu verzichten! Mit dem richtigen Plan, etwas Disziplin, der passenden Methode und etwas Unterstützung wird es leicht sein, das Rauchen während der Reisen aufzugeben – und vielleicht sogar am Ende des Urlaubs gar nicht mehr anzufangen!

Mehr zum Thema

Valencia ist die gesündeste Stadt der Welt
Wie ungesund leben Sie auf Geschäftsreisen?
Wie eine Burnout-Kur zu neuer Kraft verhilft
Gesundheitstrend: Waldness statt Fitness!
Fünf gesunde Tipps für Geschäftsreisen!

Sie möchten mehr über Gesundheitsthemen erfahren? Sie wollen über Hotels & Resorts informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben up to date!