Start Tourismus Donau rückt stärker in den Focus des Tourismus

Donau rückt stärker in den Focus des Tourismus

1125
1
TEILEN
Die schönsten Städte an der Donau mit einer Flusskreuzfahrt erleben: Immer mehr Reisende entdecken den Zauber einer Donaureise (Foto: Skeeze, Pixabay)
Die schönsten Städte an der Donau mit einer Flusskreuzfahrt erleben: Immer mehr Reisende entdecken den Zauber einer Donaureise (Foto: Skeeze, Pixabay)

Die schönsten Städte an der Donau mit einer Flusskreuzfahrt erleben: Immer mehr Reisende entdecken den Zauber einer Donaureise (Foto: Skeeze, Pixabay)
Die schönsten Städte an der Donau mit einer Flusskreuzfahrt erleben: Immer mehr Reisende entdecken den Zauber einer Donaureise von Passau nach Budapest oder gar bis zum Schwarzen Meer (Foto: Skeeze, Pixabay)
Mit der neuen Imagebroschüre „Ein Tag auf der Donau“ präsentiert sich die iesjährige Danube@ITB. Das Motto steht für die große Vielfalt an Aktivitäten und Attraktionen, die die Destination Donau zu bieten hat. Auf der ITB Berlin 2016 stellen die Donauländer ihre touristischen Produkte im Rahmen von Kultur, Natur und Aktivurlaub mit dem Schwerpunkt auf Biking und Kreuzfahrten auf der Donau vor.

Mit einer Gesamtlänge von fast 3.000 Kilometern ist die Donau nicht nur der bekannteste, sondern auch der zweitlängste europäische Strom. Von der Quelle im Schwarzwald bis ins bayerische Passau fließt die junge Donau durch einige der schönsten, teils noch unentdeckten Landschaften in Deutschlands Süden.

Bei einer Reise entlang der jungen Donau ergeben sich zahlreiche neue Blickwinkel auf einen
altbekannten Fluss. Wer sich „Gegen den Strom“ auf den Weg macht, wird außergewöhnliche Einblicke
in Naturphänomene und unerwartete Aktivangebote auf und an der Donau erleben.

Gleichzeitig machen einige der ältesten Fundplätze der menschlichen Kulturgeschichte eine Fahrt entlang des Flusses zu einer Zeitreise zurück an die Quelle Europas. Unter diesen beiden Schwerpunktthemen haben die Donau-Anrainer in Baden-Württemberg und Bayern ihre Angebote gebündelt und werben gemeinsam im In- und Ausland dafür, die junge Donau neu zu entdecken.

Die Möglichkeiten und Herausforderungen werden im Rahmen des Donauforums „Leben der Zukunft an der Donau“ des ITB Berlin Kongresses von hochrangigen Vertretern diskutiert. Zudem bietet die kostenlose, von einem Donauexperten geführte Tour interessierten Fachbesuchern informative Eindrücke in den Tourismus entlang des zweitlängsten Flusses Europas.

Der Markt für den Tourismus auf dem Fluss, an dem mehr Länder liegen, als an jedem anderen, ist enorm gewachsen. Alljährlich ziehen die Regionen an der Donau Millionen Touristen an, von der Quelle in Deutschland bis zum Schwarzen Meer.

Besucher können am Stand des Donaukompetenzzentrums (Danube Competence Center, DCC) in Halle 2.2 mehr über die Tourismusprodukte der Region erfahren.

In Kooperation mit der ITB Berlin organisiert das Donaukompetenz-Zentrum am Freitag, dem 11. März, um 10.30 Uhr die kostenlose Donautour unter dem Titel „Biking entlang der Donau“. Ein Donauexperte führt die Teilnehmer von Deutschland über Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien bis ins Delta in Rumänien. Auf dieser kostenlosen Reise werden innovative Tourismusprodukte vorgestellt und Anregungen für neue Ideen für Reiseveranstalter, Journalisten oder auch Urlauber gegeben.

  • Das könnte Sie zum Thema Donau auch noch interessieren:

  • Junge Donau, wer, wo und was bist du?
    Länderübergreifende Kooperation im Tourismus

  • 10 TRAVELbusiness-Buchtipps für alle, die es an die Donau zieht


  • Klicken Sie auf die Coverfotos, um mehr über die vorgestellten Bücher zu erfahren!