Start Reisetipps Gesundheitstrend: Waldness statt Fitness!

Gesundheitstrend: Waldness statt Fitness!

3583
1
TEILEN
Die Waldness- Angebotspartner bieten viele Erlebnisse im und mit dem Wald zum Beispiel „Wald.Wyda“ im Almtal (Foto: Pangerl & Pangerl)
Waldness-Partner bieten Erlebnisse im und mit dem Wald – etwa „Wald.Wyda“ im Almtal (Foto: Pangerl & Pangerl)

Fitness war einmal, jetzt ist Waldness im Kommen. Österreich hat als einziges Tourismusland in Europa seit zwei Jahren mit Waldness eine eigene Angebotsgruppe, deren Partner und Mitglieder hochqualitativen Urlaub am und im Wald bieten. Und das im Sommer und Winter, im Frühling und Herbst.

Von Almtal in Oberösterreich, der ersten Waldness-Destination Europas, bis zum Wienerwald bieten nunmehr bereits zwölf Häuser in unterschiedlichen Kategorien und mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten Urlaub mit Waldschwerpunkt an.

Es handelt sich dabei um zertifizierte Rückzugsorte – vom Urlaub am Bauernhof-Betrieb über ein Berghotel, kleine, feine „Curhäuser“ bis hin zum 4-Sterne-Haus mitten im romantischen Helenental vor den Toren der hektischen Zweimillionenmetropole Wien.

Wobei die Partner den Gästen qualifizierte Programmpunkte mit Experten, sogenannten Waldness-Coaches, wie „Wald.Baden“, „Wald.Pädagogik“, „Wald.Schmecken“, „Wald.Kochen“, „Wald.Massagen“ sowie „Wald.Kneippen“ oder auch „Wald.Yoga“ bzw. „Wald.Wyda“ anbieten.

Gesunder Rückzug auf höchstem Niveau also – mit allen Vorzügen des waldreichen Österreichs. Nachhaltiger Urlaub mit einer Auszeit im Wald. Das oberösterreichische Almtal, ist auf dem Markt mit ganz besonderen Auszeit-Pauschalen.

Egal in welcher Jahreszeit, das viertägige, pauschal buchbare Produkt, bei dem speziell ausgebildete Coaches die Erholungsuchenden in der weiten Natur der waldreichen Destination begleiten, ist ein wahrer Gesundbrunnen und stärkendes Angebot für das Immunsystem.

Übrigens: Nach Regen und Schneefall ist die Wirkung des Waldes, die Kraft der Terpene, der Biophilia-Effekt ganz besonders intensiv – sagen Experten, Ärzte und Wissenschaftler. Der Tourismusverband Traunsee-Almtal bietet zum Beispiel dieses, die Immunkraft stärkende Angebot, inklusive hoher Qualität in der Vermittlung ab 277 Euro an.

Waldness Resort Hochberghaus in Grünau im Almtal

Ein besonderes Hideaway im Almtal ist sicherlich das erste Waldness Resort Europas, das Hochberghaus in Grünau im Almtal. Auf 1.200 Meter mitten im Wald gelegen ist dieses 4-Sterne-Haus ganz sicherlich der beste Platz für den gesunden Rückzug auf Zeit.

Wer einmal im Hochberghaus von der Waldsauna direkt in den Hochwald zum Abkühlen gegangen ist, wer mit Coach Sabina nach dem Waldbaden und dem Sammeln von Kräutern frische Aufstriche gemacht hat und wer dann mit Mary zum Kneippen im Schindlbachtal war, der weiß, wie sich der Wald anfühlt, wie er schmeck, riecht und wirkt.

Highlight ist sicherlich ein Nachmittag mit dem österreichischen Waldbotschafter und Fritz Wolf, der den Gästen den Wald etwa in seiner Waldschule im Almtal so richtig „verstehen“ lehrt.

Willkommen im Curhaus der Marienschwestern

Ein besonderer Edelstein ist auch das Curhaus der Marienschwestern in Feldkirchen an der Donau. Dieses Haus am Eingang zum mehrfach als „Schatz von Österreich“ ausgezeichneten Pesenbachtal im Mühlviertel ist nicht nur für seinen Ernährungs- und Fasten-Schwerpunkt bekannt, sondern seit zwei Jahren auch Partnerbetrieb der Angebotsgruppe.

Eine Wanderung zum Waldbaden mit Schwester Gabriele etwa ist ein ganz spezielles Erlebnis. Und die mit besonderen Waldkräutern und -ölen durchgeführten Behandlungen sowie das gesunde Essen sind ohnehin ein echter Jungbrunnen.

„Kraftquelle Natur für Ihre Gesundheit“ nennen die Marienschwestern ihre Pauschale ab 669 Euro mit 6 Nächten, Vollpension und Behandlungen sowie Wyda. Auch das Partnerhaus in Bad Kreuzen ist ein perfekter Rückzugsort mit ähnlichem Angebot.

Zum Tagen in die Krainerhütte im Wienerwald

Ganz neu im Netzwerk ist die „Krainerhütte“ im Wienerwald, praktisch vor den Toren der österreichischen Hauptstadt. Das mitten im Wald und im romantischen Helenental liegende und seit vielen Jahren beliebteste und beste Seminar- und Eventhotel Niederösterreichs setzt nunmehr auch auf dieses nachhaltige, naturtouristische Angebot.

Dieses Haus im Biosphärenpark Wienerwald bildet den idealen Rahmen für Waldness. Allein im hauseigenen 50.000 qm Spirit-Park werden zukünftig die Coaches mit den Gästen etwa beim Wald.Yoga achtsam, aber aktiv in den Wald eintauchen. Und zum Wald.Baden, zum Wald.Schmecken etc. bietet der umgebende Wienerwald ohnehin das beste, weil auch gesündeste Umfeld.

Das könnte Sie vielleicht auch noch interessieren!

Dienstreisende wollen mehr Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit im Tourismus: Gibt’s das wirklich?
Mehr Nachhaltigkeit ist ein Muss für Hotels!


Sie möchten mehr über Tourismus erfahren? Sie interessieren sich für Reisetipps? Hier klicken und Sie bleiben mit dem TB-Newsletter up to date!