Start Tourismus Hannover wirbt in Russland um Touristen

Hannover wirbt in Russland um Touristen

1476
0
Luftansicht von Hannover
Die deutsche Metropole Hannover zieht Geschäfts- und Privatreisende aus aller Welt an. Jetzt wirbt die Messestadt Hannover in Russland um russische Touristen (Foto: HMTG / Martin Kirchner)

Luftansicht von Hannover
Die deutsche Metropole Hannover zieht Geschäfts- und Privatreisende aus aller Welt an. Jetzt wirbt die Messestadt Hannover in Russland um russische Touristen (Foto: HMTG / Martin Kirchner)
Die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) wirbt in Russland für einen Besuch in Hannover: In Kooperation mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) präsentiert sie bei der „Roadshow Russland“ vom 7. bis 10. Oktober Hannovers schönste Seiten. Stationen sind St. Petersburg, Moskau und erstmals auch Jekaterinburg, die Hauptstadt vom Ural. Die drei Metropolen decken wichtige Quellregionen für Deutschlandreisen ab.

Die jährlich stattfindende Russland-Roadshow bietet eine ideale Plattform, sich der russischen Reiseindustrie vorzustellen und die wichtigen Zukunfts- und Wachstumsmärkte zu bearbeiten. Die Besucher der Roadshow, zu denen Produktmanager und Hoteleinkäufer ebenso zählen, wie Operations-Manager und Vertreter der Fachpresse, werden von der DZT-Russland gezielt eingeladen. Pro Standort werden 100 Fachbesucher erwartet.

„Die russischen Bürger sind an Reisen nach Deutschland interessiert. Das merken wir bereits an den hohen Besucherzahlen – und möchten dieses Potenzial nun noch stärker für uns nutzen“, sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HMTG. So seien besonders die Adventswochen und die Zeit vor dem russischen Weihnachtsfest am 7. Januar bei den russischen Touristen beliebt, um einen Shoppingtrip in deutsche Städte zu unternehmen.

Mit rund 28.000 Gästeübernachtungen und über 14.000 Übernachtungsgästen (Ankünften) aus Russland zählte die Russische Föderation – gestützt durch die Aktivitäten der Deutschen Messe (u.a. war Russland 2013 Partnerland der HANNOVER MESSE) – neben Großbritannien und den Niederlanden 2013 zu einem der stärksten Quellmärkte für Hannover.

Um den russischen Markt weiter zu bearbeiten und bei den russischen Bürgern für die Vielfalt und Attraktivität Hannovers zu werben, plant die HMTG eine Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft Aeroflot. Die Airline bietet täglich Direktflüge von Moskau nach Hannover (und zurück) an. Vorbereitet wird derzeit etwa die Neuauflage einer Imagebroschüre in russischer Sprache, die in den Flugzeugen ausgelegt werden soll.

Über den Hannover Airport ist Hannover mit Russland gut verbunden: Neben Aeroflot fliegen die Airlines Utair (Moskau) und Orenair (Omsk, Barnaul, Jekaterinburg, Novosibirsk) zwischen Russland und Hannover hin und her.