Start Studien Travellyze-Studie: Reisebranche im Aufwind

Travellyze-Studie: Reisebranche im Aufwind

2108
9
Travellyze-Studie: Reisebranche im Aufwind: Bild zeigt Mann am Flughafen mit Kamera vor Abfluganzeige
Travellyze-Analyse prognostiziert für 2023 ein Anhalten des Reisetrends in Europa (Foto: Erik Odiin auf Unsplash)

Positiver Trend im Tourismus setzt sich auch in 2023 fort. Travellyze, das Business-Intelligence-Tool und Datenanalyseprogramm der International Tourism Group (ITG), prognostiziert eine weitere Stabilisierung der durchschnittlichen Reiseausgaben der europäischen Touristen in 2023 und damit eine positive Entwicklung in der Reisebranche.

Nach den aktuellen Daten der Plattform werden fast 50 Prozent der europäischen Reisenden das gleiche Budget wie 2022 für ihren Urlaub ausgeben, während sogar mehr als zehn Prozent ein höheres Budget als im Vorjahr zur Verfügung steht. Rund 37 Prozent der Befragten geben zudem an, dass ihr durchschnittliches Reisebudget für 2023 zwischen 1.000 und 3.000 Euro liegt.

Aus der Analyse dieser Daten gehen Anzeichen einer Konsolidierung der Branche und der Fortsetzung des positiven Trends hervor, der sich bereits 2022 abzeichnete und sich laut UNWTO 2023 weiterführen wird, bis die internationalen Ankünfte wieder die Zahlen von vor der Pandemie erreichen.

Das Luxussegment wächst

Luxusreisen werden im Jahr 2023 voraussichtlich einer der Haupttreiber für das Wachstum der Reiseausgaben sein. Laut Travellyze-Daten wird das Luxusreisesegment voraussichtlich stärker denn je sein. Innerhalb dieses Segments wachsen die Budgets der Reisenden weiterhin exponentiell mit einem Anstieg von fast elf Prozent bei Buchungen von Luxussuiten/Villen. 

Dieses Wachstum wird zudem mit einer größeren Umweltsensibilität einhergehen. Mit Blick auf das Jahr 2023 erkennen acht von zehn Reisenden die Bedeutung nachhaltiger Reisen an, insbesondere im Luxussegment, wo drei Viertel der Reisenden bereit sind, für nachhaltige Erlebnisse mehr zu bezahlen.

Intelligenter Tourismus setzt sich durch

Unabhängig davon, ob es sich um Luxus- oder Mid- und Low-Budget-Reisen handelt, suchen Urlauber stets nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Fast 30 Prozent der Befragten sind bereit, Buchungskanäle zu nutzen und die Preise für dieselben Dienstleistungen auf verschiedenen Plattformen wie Momondo, Trivago oder Skyscanner zu vergleichen. Die wichtigsten Inspirationsquellen für Reisen sind Familie und Freunde (61 Prozent), Suchmaschinen (42 Prozent) und Bewertungsportale wie Tripadvisor (34 Prozent).

Europa ist führend im Tourismus  

Zusätzlich zu den Verbrauchertrends hat Travellyze auch Daten zu ausgewählten Reisezielen erhoben. Nach der Analyse des in der Studie definierten Image-Rankings, welches sich aus dem Wissen der Reisenden über das touristische Angebot, der Wahrnehmung der Befragten über die Destination, die diese bisher nicht besucht haben, und der Erfahrungen derjenigen Reisenden, die das Ziel bereits besucht haben, bekleiden fast nur europäische Destinationen die Ränge 1-15.

Kanada liegt an neunter Stelle und ist das einzige nicht-europäische Land in den Top 15. Insgesamt bieten die Datensätze Informationen über 140 Ziele. Im Vergleich schneidet der europäische Markt laut dem Bericht vom Januar 2023 also besser ab als andere beliebte Reiseziele wie die Vereinigten Staaten, Südamerika, Mittelamerika oder Asien.

Der Tourismus ist daher ein Schlüsselsektor der europäischen Wirtschaft, und die Spitzenpositionen in der weltweiten Rangliste ist eine Anerkennung der harten Arbeit und des Engagements der Tourismusbranche, um den Besuchern einzigartige Erlebnisse zu bieten.

Wie arbeitet das Tool Travellyze?

Das Business-Intelligence-Tool Travellyze ist die erste und einzige Plattform, die in der Lage ist, ein Porträt des Reisenden auf der Grundlage von Umfragen zu erstellen, die die Absichten der Touristen analysieren, bevor sie eine Buchung vornehmen.

Auf diese Weise werden Berichte mit Daten erstellt, die drei verschiedenen Blöcken zugeordnet werden können: Demografie, Verbraucherverhalten und Wahrnehmung des Reiseziels.

Mit diesen Informationen ermöglicht diese intuitive Tourismusanalyseplattform die Erstellung von Profilen der Reisenden und ihrer Gewohnheiten, was es den Tourismusvermarktern erleichtert, Strategien zu entwickeln und taktische Entscheidungen auf agile Weise zu treffen. Travellyze war Finalist der UNWTO Awake Tourism Challenge im Jahr 2022. 

Mehr zum Thema

Globale Studie: Wer wird wie in 2033 reisen?
Wie Destinationen Zielgruppen erreichen können
Die Hotelbranche setzt global auf Nachhaltigkeit
Der Flugverkehr und die nachhaltige Zukunft

Sie möchten mehr über Reisetrends erfahren? Sie wollen über Tourismus & Studien informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben up to date!