Start Business Was Reiseeinkäufer zur Verzweiflung bringt

Was Reiseeinkäufer zur Verzweiflung bringt

530
0
TEILEN
Reiseeinkäufer verzweifeln an Geschäftsreisende, die abseits der Reiserichtlinien Hotels und Flüge buchen (Foto: Pixabay)
Reiseeinkäufer verzweifeln an Geschäftsreisende, die abseits der Reiserichtlinien buchen (Foto: Pixabay)

Reiseeinkäufer haben keinen leichten Stand. Für fast 70 Prozent der Reiseeinkäufer ist die Durchsetzung der Reiserichtlinien eine der größten Herausforderungen ihrer Arbeit. Das ist das Ergebnis der Umfrage „Improving Hotel Programs in 2019“ der Global Business Travel Association (GBTA) in Partnerschaft mit RoomIt by CWT.

Während es Reisende gibt, die ihre bevorzugten Hotels und Zusatzleistungen außerhalb der Richtlinie buchen, gibt es gleichzeitig große Wissenslücken, was die Inhalte der Reiserichtlinien des Unternehmens angeht.

„Es kann schwierig werden, die Ziele von Reiseprogrammen zu erreichen, wenn Reiseeinkäufer und Geschäftsreisende nicht auf einer Wellenlänge sind“, sagt Jessica Collison, Director of Research der GBTA.

Reiseeinkäufer müssen Reisekosten einsparen

„Die Umfrage legt dar, wo Reiserichtlinien für Hotelbuchungen und das Verhalten der Reisenden nicht zusammenpassen, und zeigt Reiseeinkäufern, wie sie Kosteneinsparungen durchsetzen können, ohne die Zufriedenheit der Reisenden zu gefährden. Die fortlaufende Information der Reisenden über die Reiserichtlinien kann viel dazu beitragen, die Ziele der Reiseprogramme zu erreichen.“