Start Business DER Touristik mit neuer Geschäftsreisesparte

DER Touristik mit neuer Geschäftsreisesparte

1912
0
TEILEN
DER Touristik baut mit American Express ihre Geschäftsreisesparte aus (Foto: SITA)
DER Touristik baut mit American Express ihre Geschäftsreisesparte aus (Foto: SITA)

Mit neuer Marke, neuem internationalem Partner und konsequentem Kundenfokus startet die Geschäftsreisesparte der DER Touristik ins Jahr 2018. Unter der neuen Marke DER Business Travel setzt sich das Unternehmen ein ambitioniertes Ziel.

„Wir wollen den besten Service im Bereich Geschäftsreisemanagement bieten – für mittelständische Firmen genauso wie für große Unternehmen. Darauf richten wir unsere Organisation aus“, kündigt Christoph Führer, Geschäftsführer DER Business Travel, an.

Mit dem dichtesten Netz an Business Travel Centern und dem hoch qualifizierten Personal sei die Basis optimal, so Führer. Die internationale Betreuung der DER Business Travel-Kunden gewährleistet American Express Global Business Travel. Dazu haben die Geschäftsreiseexperten eine strategische Partnerschaft geschlossen.

American Express Global Business Travel neuer internationaler Partner

Für die bestmögliche Betreuung seiner international agierenden Kunden geht DER Business Travel zum 01.01.2018 eine strategische Partnerschaft mit American Express Global Business Travel ein. „Mit Niederlassungen in fast 140 Ländern weltweit hat American Express GBT eine besonders hohe internationale Kompetenz. Hier wissen wir unsere Kunden im Ausland in den besten Händen“, sagt Christoph Führer.

Die beiden Unternehmen sind ideale Partner: DER Business Travel und American Express Global Business Travel verbindet sowohl der Einsatz modernster IT-Systeme als auch eine jeweils 100-jährige Unternehmensgeschichte.

DER Business Travel setzt auf persönlichen Kontakt

Die Mitarbeiter- und Filialzahlen bleiben unter der neuen Marke DER Business Travel unverändert. „Unsere Kunden behalten ihre gewohnten Ansprechpartner“, hebt Christoph Führer hervor. Neben maßgeschneiderten Lösungen für die individuellen Ansprüche der Kunden setzt DER Business Travel auf lokale Präsenz.

„Unsere Kundenbetreuung erfolgt persönlich, nicht über Call Center“, betont Christoph Führer. „Wir sind vor Ort, greifbar und nahbar.“ Möglich macht das die dezentrale Struktur mit 55 Büros in ganz Deutschland und insgesamt rund 680 Mitarbeitern. „Sie sind die Partner vor Ort für Geschäftsreisen weltweit“, so Führer.

Umbruch in der sich wandelnden Geschäftsreisemarktes

Seit Jahren befindet sich die Geschäftsreisebranche in einem ständigen Veränderungsprozess. „In diesem Umfeld setzen wir auf Kontinuität und Innovation“, sagt Christoph Führer. Konsequent reaktiviert die Nummer zwei der Geschäftsreiseanbieter in Deutschland seinen Namen DER Business Travel und verabschiedet sich zum Jahresende vom Markennamen FCM Travel Solutions.

Die Marke DER Business Travel, unter welcher der Geschäftsreiseexperte bereits bis 2006 agierte, ist fest in der DER Touristik, aber auch im Bewusstsein der Kunden verankert. „Unsere Stärken, die uns bereits in der Vergangenheit ausgezeichnet haben, bringen wir künftig in DER Business Travel ein“, so Führer.

Gleichzeitig setzt DER Business Travel auf umfassende Services und innovative Geschäftsreiselösungen – ein Bereich, in dem auch der strategische Partner American Express GBT führend ist. „Wir bieten fortschrittliche Lösungen – individuell abgestimmt auf jeden einzelnen Kunden“, erklärt Christoph Führer. „Unser Anspruch ist hoch: Die Geschäftsreisen unserer Kunden müssen reibungslos ablaufen – von der Planung bis zur Durchführung. Damit sich unsere Kunden voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren können.“

Starker Konzern im Rücken

DER Business Travel agiert dabei als Teil eines starken Konzerns: Die Zugehörigkeit zur DER Touristik Group, einem der führenden europäischen Touristikunternehmen, dem jährlich 7,1 Millionen Gäste ihr Vertrauen schenken, erschließt sich künftig bereits über den Markennamen DER Business Travel. „Wir sind sowohl ein Teil der DER Touristik, in deren Markenkern wir mit dem reaktivierten Namen rücken, als auch der REWE Group, eines genossenschaftlichen Konzerns, der führend ist in Handel und Touristik“, zeigt Christoph Führer auf. Damit verbindet er auch eine Haltung: „Gemeinschaft, Mut und Neugier – das ist, was uns antreibt.“