Start News Einreisevisum für Ägypten kostet 25 US-Dollar!

Einreisevisum für Ägypten kostet 25 US-Dollar!

2190
0
TEILEN

Neue Wende in der ägyptischen Visa-Gebührenpolitik: Die Regierung wollte die die Gebühren für ein Einreisevisum von 25 auf 60 US-Dollar erhöhen. Die Einführung der neuen Visa-Gebühr war für den 1. März geplant. Sie wurde dann auf den 1. Juli verschoben.

Nun hat die ägyptische Regierung entschieden, die Visa-Kosten bei 25 US-Dollar zu belassen, um nicht Touristen, Geschäftsreisende und Reiseveranstalter zu verärgern. Der Tourismus in Ägypten hat sich noch immer nicht von den Rüclschlägen erholt.

Die Erhöhung der Visum-Gebühr auf 60 US-Dollar ist aber noch nicht ganz vom Tisch. Denn wer innerhalb eines halben Jahres mehrfach nach Ägypten reist, muss diesen Betrag bezahlen.

Wie ist die Sicherheitslage in Ägypten?

Laut dem österreichischen Außenministerium gilt die „Partielle Reisewarnung (Sicherheitsstufe 5)“ nach wie vor für den Nordsinai und die Saharagebiete, an den Grenzen zu Libyen (einschließlich Mittelmeergebiet) und zum Sudan. Die Reisewarnung für die Saharagebiete gilt insbesondere für das Gebiet jenseits der Oasenkette in der Wüste westlich von Ain Della und südlich der Straße Bahariya-Siwa, sowie für die Umgebung von Siwa (großes Sandmeer). Vor Reisen in diese Gegenden wird ausdrücklich gewarnt.

„Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 3“) herrscht in den restlichen Gebieten der Sinai-Halbinsel, inklusive der Badeorte an der Ostküste im Bereich von Nuweiba bis Taba sowie auch für das Innere des Südsinai, z.B. Katharinenkloster. Von nicht notwendigen Reisen wird abgeraten.

Ausgenommen davon sind die Badeorte an der Westküste bis Sharm el Sheikh sowie die Küstenstraßenverbindung auf der Westseite der Halbinsel, für die erhöhtes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe2) gilt.

Erhöhtes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) gibt es im Rest des Landes, das heißt auch in den Badeorten, wie z.B. Sharm el Sheikh, Hurghada und Marsa Alam sowie in den Badeorten an der Westküste des Sinai bis Sharm el Sheikh sowie die Küstenstraßenverbindung auf der Westseite der Halbinsel.

Bei der Anreise auf dem Landweg in das Gebiet der Sinai-Halbinsel werden verstärkt Sicherheitskontrollen durchgeführt. Reisende müssen damit rechnen, nach einer Hotelbestätigung gefragt zu werden um eine der Tunnelverbindungen zum Sinai befahren zu können.