Start News Prognosen für Geschäftsreisen in 2019

Prognosen für Geschäftsreisen in 2019

2026
0
TEILEN
Die Prognosen für die Hotel- und Flugpreise bescheren Unternehmen etwas höhere Reisekosten in 2019 (Foto: Tumisu, Pixabay)
Die Prognosen für Hotel- und Flugpreise bescheren Firmen höhere Reisekosten in 2019 (Foto: Tumisu, Pixabay)

Mit welchen Reiseausgaben müssen Unternehmen in 2019 rechnen? Wie sehen die Prognosen aus? Weltweit steigen die Hotelpreise 2019 in den meisten Märkten um 1-3 Prozent, Flugtarife um 1-2 Prozent, so die Prognosen des neu veröffentlichten 2019 Industry Forecasts von BCD Travel.

Der Anstieg der Hotelpreise ist hauptsächlich auf eine wachsende Nachfrage zurückzuführen, die in den meisten Märkten etwas größer ist, als das Angebot. Die Flugpreise in Afrika bleiben unverändert, in Lateinamerika fallen sie um 2 Prozent. In allen anderen Regionen ist mit einem Anstieg von 1 Prozent bzw. 2 Prozent zu rechnen.

Der 2019 Industry Forecast liefert Travel Managern und Einkäufern Preisprognosen, die sie als Benchmark nutzen können, um sich auf Verhandlungen mit Suppliern und ihre Budgetplanung vorzubereiten. Die Branchenprognose beinhaltet Angebots-, Nachfrage- und Preistrends bezüglich Flügen, Hotels, Meetings und Personenbeförderung in allen wichtigen Weltmärkten.

Weltweit wird 2019 mit einem durchschnittlichen Anstieg der Ticketpreise von 1 Prozent für regionale und interkontinentale Flüge in der Business- und Economy-Class gerechnet. Regional schwanken die durchschnittlichen Ticketpreise zwischen -2 und + 3 Prozent, wobei der größte Rückgang bei Economy-Tarifen in Lateinamerika zu erwarten ist; der größte Anstieg bei Business-Class-Tarifen in der Region Südwestpazifik. In Lateinamerika ist ein stärkerer Wettbewerb für den Preisabfall bei Flügen verantwortlich, während die regionalen Flugpreise im Südwestpazifik aufgrund unveränderter Kapazitäten und wachsender Nachfrage steigen.

Es ist zu erwarten, dass Hotelpreise weltweit – mit nur geringen regionalen Schwankungen – um 1-3 Prozent steigen. Auf Länderebene können die Schwankungen weitaus stärker ausfallen, so z. B. in Indien, wo eine Erhöhung der Hotelraten von 6 – 8 Prozent prognostiziert wird.

In den afrikanischen Märkten ist dagegen ein Rückgang der Hotelpreise sehr wahrscheinlich, insbesondere in Äthiopien und Marokko. Die Hotelauslastung in den USA ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum generell, insbesondere aber in den Großstädten höher. Der Grund ist die anhaltend gute Konjunktur. An einigen Orten kann es zu einer erheblichen Knappheit an Hotelzimmern kommen.

Neben Preisprognosen und strategischen Empfehlungen für den Einkauf von Flügen, Hotelübernachtungen, Meetings und Personenbeförderung in allen wichtigen Märkten weltweit liefert der 2019 Industry Forecast von BCD Travel außerdem Informationen über:

  • Risiken und Sicherheit auf Reisen
  • Hotelkettenweite Vereinbarungen
  • Alternative Unterkünfte
  • Globale und regionale makroökonomische Trendsv
  • Hotelfusionen und Meetings
  • Dynamische Preisgestaltung im Hotelsektor u. v. m.

  • Sie möchten mehr über Trends & Prognosen erfahren? Sie wollen über Geschäftsreisen informiert werden? Hier klicken und Sie bleiben mit unserem Gratis-Newsletter up to date!