Start Reisetipps Auf einen oder zwei Wodka ins Museum

Auf einen oder zwei Wodka ins Museum

2126
3
TEILEN
Das Wodka Museum in Warschau ist weltweit eine einzigartige Attraktion (Foto: © 2018 Muzeum Polskiej Wódki)
Das Wodka Museum in Warschau ist weltweit eine einzigartige Attraktion (Foto: © 2018 Muzeum Polskiej Wódki)

Ohne Zweifel: Der Wodka gehört zur polnischen Lebensphilosophie. Egal ob bei Hochzeit oder Pferderennen, ob bei Geburtstagsfeier und Begräbnis, ob bei Jubiläen oder großen Events – das „Wässerchen“ ist immer dabei. Ja, Wodka-Runden mit Polen sind legendär und ebenso die langen Reihen mit riesiger Auswahl in Supermärkten. Ja sogar Papst Karol Wojtyla konnte auf sein Lieblinsgetränk aus der Heimat nicht verzichten: Gleich nach seiner Amtsübernahme Ende Oktober 1978 ließ er im Hospiz Santa Marta, dem einzigen Gasthof des Vatikans, ein Mittagessen für sich und rund 60 Gäste richten, darunter 28 polnische Bischöfe. Und zum italienischen Menü gab’s Mineralwasser und polnischen Wodka.

Was für viele Deutsche das Bier ist, ist für viel Polen der Wodka. Und weil er ein Nationalgetränk ist, wird diesem hochprozentigen Schnaps auch das erste Wodka-Museum der Welt gewidmet – natürlich in Warschau. Wer also die jahrhundertealte Geschichte, die Tradition sowie die Herstellungsweise des echten polnischen Wodkas kennenlernen möchte, kommt im Koneser Praga Center auf den richtigen hochprozentigen Geschmack.

Das Wodka Museum in Warschau steht auf dem Gelände der ehemaligen Warschauer Wodka-Fabrik „Koneser“
Das Museum in Warschau steht auf dem Gelände der ehemaligen Warschauer Wodka-Fabrik „Koneser“

Das Museum steht auf dem Gelände der ehemaligen Warschauer Fabrik „Koneser“, einer historischen „Rektifikationsanlage“ aus dem 19. Jahrhundert, wo seinerzeit eine eigene Wodka-Rezeptur entwickelt wurde. Es verfügt über fünf Themen-Ausstellungen und einen Vorführraum. Ein Rundgang durch Museum und die mehrere Jahrhunderte alte Geschichte dieses polnischen Getränks beginnt mit einer Vorführung und dauert etwa eine Stunde. Eine moderne Multimedia-Installation fügt sich nahtlos in das historische Interieur ein.