Start Business Anreise ist für Geschäftsreisende oft Stress

Anreise ist für Geschäftsreisende oft Stress

1097
1
TEILEN
Die Anreise ist für Geschäftsreisende eine große Belastung und Herausforderung (Foto: Concur, © Oliver Rossi/Corbis)
Die Anreise ist für Geschäftsreisende eine enorm große Herausforderung (Foto: Concur, Oliver Rossi, Corbis)

Die Erleichterung ist groß, wenn die Geschäftsreise erst einmal gebucht ist. Aber die Buchung stellt längst nicht die einzige Herausforderung dar. Es ist u.a. die Anreise, die für Hektik und Stress sorgt. Eine neue Studie von HRS unter mehr als 1.000 Geschäftsreisenden bestätigt, dass vor allem während dem geschäftlichen Trip einige Stolpersteine lauern.

So nannte fast jeder Dritte unter den befragten Businessreisenden die Wahl des richtigen Verkehrsmittels als eine Herausforderung auf der Geschäftsreise. Dazu zählt etwa der Druck, bei der Anreise den Anschluss zu bekommen oder in einen Stau zu geraten, die Parkplatzsuche und generell zur richtigen Zeit am Zielort anzukommen.

Für etwas Entspannung kann an dieser Stelle ein vom Hotel kostenlos angebotener Shuttle-Service bei der Anreise sorgen. Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn sich beruflich Reisende vorab mit der Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel vertraut machen.

Was nach der Anreise im Hotel wichtig ist

Unzufrieden mit Ruhe und Komfort im Hotel waren bereits knapp elf Prozent der Geschäftsreisenden. Der Großteil wünscht sich nach der Anreise am Zielort vor allem einen ruhigen Aufenthalt, um sich nach einem anstrengenden Meeting erholen zu können und ausreichend Schlaf zu bekommen.

Ein bequemes Bett gehört genauso dazu wie ein guter, aber unaufdringlicher Service und die richtigen Zusatzangebote wie ein Fitnessstudio. Hier können Reisende vorab beim Hotel ein ruhiges Zimmer verlangen, bzw. genau die Lage des Hotels überprüfen, ob es etwa an einer Hauptverkehrsstraße liegt.

Das sind die „Pain points“, die wunden Punkte, für Geschäftsreisende bei der Anreise (Infografik: HRS)
Das sind die „Pain points“, die wunden Punkte, für Geschäftsreisende bei der Anreise (Infografik: HRS)

Zu einem gelungenen Aufenthalt zählt für viele der beruflich Reisenden aber nicht nur die Zeit im Hotel, sondern auch die Verknüpfung mit der Freizeit, was ihnen oft nicht gelingt. Das liegt, laut der Befragten, einerseits daran, dass ihnen die Zeit fehlt, sie andererseits aber nicht wissen, was sie in der für sie fremden Stadt tun sollen. Tipps für die Abendplanung haben Hotels in der Regel parat und geben bei Interesse gerne Auskunft.

Standort, Check-in/-out und Restaurantangebot

Sechs Prozent der Geschäftsreisenden haben laut HRS schlechte Erfahrungen mit dem Standort eines Hotels gemacht. Seither bevorzugen sie ein Haus, das nah zu ihrem geschäftlichen Termin liegt und eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel hat.

Business Traveller stehen häufig unter großem Zeitdruck, weshalb fünf Prozent keine Geduld für einen langsamen und komplizierten Check-in- und Check-out-Prozess haben und Flexibilität in Bezug auf early / late Check-in erwarten.

Diese Details können bereits vor der Reise mit dem Hotel geklärt werden, damit der Aufenthalt reibungslos verläuft. Zwei Prozent sehen außerdem eine große Herausforderung darin, ein gutes und günstiges Restaurant in der Nähe des Hotels zu finden. Servicemitarbeiter teilen gerne ihre Insider-Tipps mit Gästen, um einen Aufenthalt abzurunden.

Deshalb ist es ratsam, dass sich Geschäftsreisende bereits vor der Buchung einer Reise Gedanken über ihre Ansprüche und verfügbare Zeit vor Ort machen. Dadurch und mit Unterstützung des Hotelpersonals kann der Business Trip entspannter gestaltet werden.


Sie möchten über Geschäftsreisen informiert werden? Sie interessieren sich für Businesshotels? Hier klicken und Sie bleiben mit unserem Newsletter stets up to date!