Start News Griechenland: Hotelpreise bewegen sich bergab

Griechenland: Hotelpreise bewegen sich bergab

1421
1
TEILEN

Urlaub auf der Insel Santorin
Die Hotelpreise in Griechenland geben nach. Trotzdem kann der Urlaub auf den griechischen Ferieninseln teurer, weil die Regierung auf Druck der EU die Mehrwertsteuer erhöhen soll (Foto: Rennett Stowe/Wiki Commons)
Kein anderes Thema bewegt die Weltpolitik derzeit so sehr, wie das Schicksal Griechenlands. Eine aktuelle Hotelpreisanalyse zeigt, dass die Griechenland-Krise auch in der griechischen Hotelindustrie zu spüren ist. Die Preise befinden sich im Sinkflug.

Der Trend der sinkenden Hotelpreise in Griechenland wurde bereits im März in einer Preisanalyse von checkfelix.com deutlich sichtbar. Griechenland-Urlauber die ihr Hotel für Juli im März gebucht haben, mussten bereits 6 Prozent weniger als Reisende im Vorjahr zahlen.

In der aktuellen Kalenderwoche liegen die durchschnittlichen Preise für Hotelübernachtungen sogar 14 Prozent unter den durchschnittlichen Kosten vom Vorjahr.

Griechenland: Preis-Entwicklungen zwischen 2012 bis 2015
Griechenland: Entwicklungen der Flug und Hotelpreise sowie der Anteil griechischen Destinationen an Gesamtflugsuchen zwischen 2012 bis 2015 (Infografik: Checkfelix)
Während Griechenlandurlauber 2014 für eine Hotelübernachtung in der Woche vom 29.Juni bis 5. Juli noch durchschnittlich 223 Euro zahlen mussten, kosten Übernachtungen in griechischen Hotels dieses Jahr im Durchschnitt lediglich 192 Euro.
Werden die Preise in den Hotels weiter nach unten gehen? Wird der Griechenlandurlaub billiger?