Start News Mangelhaftes Service für Fluggäste mit Behinderung

Mangelhaftes Service für Fluggäste mit Behinderung

796
0
TEILEN
Mneschen mit eingeschränkter Mobilität werden von vielen Airlines nicht entsprechend den Fluggastrechten behanelt (Foto: Pixabay)
Mneschen mit eingeschränkter Mobilität werden von vielen Airlines nicht entsprechend den Fluggastrechten behanelt (Foto: Pixabay)

Immer wieder verweigern Fluggesellschaften Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung, die ihnen zustehende Unterstützung zu gewähren. Diesen Vorwurf erhebt Andreas Herrmann, Jurist beim Europäischen Verbraucherzentrum Österreich. Hermann: „So hatten wir unlängst den Fall einer spanischen Fluggesellschaft, die einem österreichischen Konsumenten den kostenlosen Transport eines lebensnotwendigen Dialysegeräts verweigerte. Dabei gibt es bereits seit 2006 klare Vorgaben für die Luftfahrtunternehmen.“

Gemäß der EU-Fluggastrechteverordnung 1107/2006 sind Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität berechtigt, medizinische Geräte kostenlos mitzuführen. Darüber hinaus muss die Fluggesellschaft den Transport von Hilfshunden und Mobilitätshilfen, wie zum Beispiel Rollstühlen, gewähren, in der Regel ebenfalls kostenlos.

Zudem steht Menschen mit Behinderung ein „Rundum-Service“ zu, d.h. sie sollten an der Information abgeholt, zum Check-in gebracht und durch sämtliche Kontrollen begleitet werden. Genauso ist ihnen beim Ein- und Ausstieg sowie am Ankunftsflughafen Hilfestellung zu gewähren.

Fluggesellschaften müssen dafür sorgen, dass Betroffene ihren Anschlussflug erreichen oder zum Bus bzw. Taxi gelangen. Wenn notwendig, muss auch beim Tragen des Gepäcks geholfen werden.

Alle Jahre wieder findet am 3. Dezember der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Das Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net) nimmt dies stets zum Anlass, um auf die Rechte von Fluggästen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität aufmerksam zu machen.

Das sollten Sie vielleicht auch noch lesen:

Deutschland setzt auf barrierefreies Reisen
Vienna Airport baut Service und Barrierefreiheit aus
AccorHotels bietet 24 barrierefreie Hotelzimmer in Österreich
Wie Sie als Flugpassagier zu ihrem Recht kommen
Avis bietet behindertengerechte Mietwagen an


Sie möchten mehr über Airlines & Airports, Business & Leisure erfahren? Hier klicken und Sie bleiben mit unseren Gratis-Newsletter up to date!